Konfetti 2000 feierte Prunksitzung

Gombether Narren starteten durch

+

Die Prunksitzung des Vereins Konfetti 2000 am Samstagabend in Gombeth war nicht nur der Auftakt in den Karneval, sondern auch eine große Geburtstagsfeier: Die Karnevalisten feierten ihr 20-jähriges Bestehen.

Glückwünsche und Geschenke gab es deshalb auch reichlich von den Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine, wozu aus Fritzlar neben der Närrischen 11 auch die Stadtnarren Blau Weiß und die Eddernarren sowie der BCC Borken, die KG Röhrenfurth und der KVC aus Homberg gehörten. 

Sie gehören zu den Gründungsmitgliedern von Konfetti 2000: Mareike Kunert, links, Sylvia Schröder.

Mit dabei waren auch Prinzessin Alina I. aus Schauenburg und Prinzessin Lisan II. vom TUS Sunshine Rünthe bei Dortmund, die den Saal mit Livegesang in Stimmung brachte.

Stimmung war spitze

Und diese steigerte dann noch Alleinunterhalter Ben, der das gesamte Bühnenprogramm musikalisch begleitete.

Manfred Bromm, Präsident von Konfetti 2000, führte gemeinsam mit seinem Stellvertreter Roger Zaschke durch den Abend, der neben dem Auftritt der Empfershäuser Stadtsoldaten gespickt war mit rasanten Schautänzen von Einzelmariechen und Jugendgruppen der Gastvereine. 

Eine Büttenrede von Prinz Heinz Hirluksch I. über die Erlebnisse einer Jungfrau und das Männerballett mit Bauchtanz sorgten für humorvolle Einlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.