Suche nach Zeugen läuft

20-Jähriger aus Baunatal bei Unfall auf A49 schwer verletzt

Gudensberg. Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Baunatal ist bei einem Unfall auf der A49 zwischen Gudensberg und Fritzlar schwer verletzt worden.

Er war am Samstag auf einen bremsenden Mercedes aufgefahren. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls.

Sowohl der 31-jähriger Fahrer des Mercedes aus Kassel als auch der 20-Jährige waren laut Polizei gegen 14.30 Uhr auf der linken der beiden Fahrspuren in Richtung Marburg unterwegs. Am Beginn der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar sei der 31-Jährige langsamer gefahren, um sich dort an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h zu halten. 

Motorradfahrer stürzte auf Straße

Der Motorradfahrer hinter ihm sei möglicherweise zu schnell gewesen und habe das Bremsen des Autos übersehen. Der 20-Jährige fuhr auf das Heck auf, stürzte von seiner Kawasaki gegen den Mercedes und anschließend auf die Straße. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 7000 Euro. Die Beamten der Autobahnpolizei zogen einen Unfallgutachter hinzu, beide Fahrzeuge seien sichergestellt worden, um weitere Hinweise zum Geschehen zu erhalten.

Zeugen, die Hinweise geben können, sollen sich bei der Autobahnpolizei Baunatal unter Tel. 0561/9101820 oder beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter Tel. 0561/9100 melden. 

Rubriklistenbild: © Symbo lbild: pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.