Arbeitgeber sollen offene Stellen melden

Nach Aus für Bäckerei Brede: Arbeitsamt will Mitarbeitern schnell helfen

Gudensberg/Homberg. Die Insolvenz der Bäckerei Brede aus Gudensberg beschäftigt auch die Agentur für Arbeit. „Wir sind gewappnet“, sagt Rainer Kesper, Leiter Geschäftsstellenverbund Schwalm-Eder-Kreis.

Die Agentur wolle die Mitarbeiter so schnell wie möglich vermitteln und in Arbeit bringen. „Das geht nur mit Hilfe der Arbeitgeber“, stellte Kesper am Donnerstag klar. Er rief Arbeitgeber auf, offene Stellen mitzuteilen.

In einer ersten Welle hätten sich zwischen 30 und 40 Mitarbeiter der Bäckerei Brede bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Sie sind bereits in den Pool der Arbeitssuchenden aufgenommen. Wie viele Mitarbeiter noch kommen werden, kann Kesper nicht abschätzen. Fest steht: Wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird und sie entlassen werden, haben Beschäftigte drei Tage Zeit (das Wochenende zählt nicht mit), sich bei der Agentur für Arbeit zu melden. Das können sie unter Tel. 0800/455 5500, per E-Mail unter www.arbeitsagentur.de oder in den Geschäftsstellen in Homberg und Schwalmstadt. Wer sich meldet, soll am Ende ein Gespräch bei der Agentur für Arbeit sowie Vermittlungsvorschläge erhalten. Eine generelle Aussage zu den Vermittlungschancen kann Kesper nicht treffen. Das hänge immer von der einzelnen Stelle, von der Qualifizierung und Mobilität des Bewerbers ab.

Die Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt stimmten jedenfalls. So seien Bäcker, Bäckereifachverkäufer sowie Helfer sehr gefragt. Falls das Profil des Bewerbers nicht zu 100 Prozent auf das Profil der Arbeitsstelle passt, seien auch Qualifizierungen möglich. Die Agentur für Arbeit habe für die Brede-Mitarbeiter ein Ziel: Sie möchte ihnen die Arbeitslosigkeit am besten ersparen, oder zumindest die Zeit so kurz wie möglich halten. 

Kontakt für Arbeitgeber:Rainer Kesper, Tel. 0 56 81/93 622 30, Mail: rainer.kesper@arbeitsagentur.de

Rubriklistenbild: © Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.