Auto überschlug sich auf der A49 bei Gudensberg: Zwei Verletzte

+

Gudensberg. Mehrfach überschlagen hat sich ein Auto am Donnerstag auf der A49 bei Gudensberg. An dem Wagen war kurz zuvor ein Reifen geplatzt.

++ Aktualisiert um 16.06 Uhr ++

Wie die Polizei berichtete, war einem 25-jährigen Autofahrer aus Kassel während der Fahrt ein Reifen geplatzt. Der Mann verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, das ins Schleudern geriet, nach links gegen eine Betonwand prallte und sich mehrmals überschlug.

Der Golf GTI kam nach 150 Metern mittig auf den beiden Fahrstreifen der A 49 zum Stehen. Der Autofahrer sowie seine 23-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie erlitten unter anderem Schnitt-und Platzwunden, wurden vor Ort von zwei Rettungsteams und einem Notarzt versorgt und dann  von einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Kassel gebracht.

Vor Ort waren ein Notarzt sowie die Feuerwehr der Stadt Gudensberg, die ausgelaufene Öl- und Betriebsstoffe einfing. Nach Angaben von Bernd Völske, Pressesprecher der Feuerwehr Gudensberg, entfernten die Einsatzkräfte auch Trümmerteile des Unfallwagens von der Autobahn. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 16 Kräften vor Ort.

Das Fahrzeug musste laut Polizei abgeschleppt werden, die A 49 bei Gudensberg in Richtung Fritzlar war währenddessen voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Gudensberg abgeleitet. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 33 000 Euro.

Laut Feuerwehr hatten die Fahrer, die wegen des Unfalls im Stau standen, vorbildlich eine Rettungsgasse gebildet, so dass die Einsatzkräfte keine Probleme hatten, zum Unfallort zu gelangen.

Auto überschlug sich auf A49 bei Gudensberg

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.