Täter schlugen zum zweiten Mal zu - Ein Tier setzten sie aus

Diebe stehlen Kaninchen aus Stall in Gudensberg

Frau kniet mit riesigem Kaninchen am Schoß vor einem Stall
+
Diebe setzten das Tier am Sportplatz aus: Simone Schmidt aus Gudensberg hat Kaninchen Silver wieder.

Bereits zum zweiten Mal haben unbekannte Diebe Kaninchen aus dem Bestand von Simone Schmidt gestohlen. Zuerst hatte die Gudensbergerin an einen schlechten Scherz geglaubt: Dann aber festgestellt, dass es traurige Gewissheit war – der Stall war offen, die Tiere weg. Der erste Vorfall ereignete sich Mitte Oktober. Damals verschwanden zwei Kaninchen aus ihrem Stall.

Eines davon, der dreijährige Silver, tauchte Tage später wieder auf, die Diebe hatten ihn am Alten Sportplatz ausgesetzt. Passanten fanden das Kaninchen und brachten es ins Tierheim nach Felsberg-Beuern. Simone Schmidt erfuhr davon und holte das Tier wieder zu sich. Das andere Kaninchen aber bleibt bis jetzt verschwunden. Am vergangenen Wochenende schlugen die Täter erneut zu. Sie entwendeten zwei Zwergkaninchen, die beide bislang nicht wieder aufgetaucht sind. Die Diebe waren über den Bretterzaun eines benachbarten Grundstücks gekommen und hatten sie aus ihrem bis dahin zugänglichen Gehege gestohlen. Jetzt hat Simone Schmidt ihre Tiere an anderer Stelle untergebracht. Und sie hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Die werte nun die Bilder der Überwachungskamera aus und ermittele, berichtet sie. Der Diebstahl von Kaninchen komme äußerst selten im Landkreis vor, sagt Polizeisprecher Markus Brettschneider von der Polizeidirektion in Homberg. „Eine solche Tat wird uns nur wenige Male im Jahr gemeldet.“ Dass aber Diebe bei ihr zuschlugen, kann Schmidt nicht fassen. Die Gudensbergerin hat viele Tiere, darunter handzahme Esel, Hühner, Enten, Gänse, Meerschweinchen und Kaninchen. Simone Schmidt hat noch nicht endgültig mit dem Verlust ihrer Tiere abgeschlossen: Vielleicht haben die Täter ein Herz und bringen die Tiere zurück. Die Hoffnung stirbt zuletzt, auch bei Simone Schmidt.

Von Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.