1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Gudensberg

Mit herzhaftem Grüne Soße-Eis bei der Grünen Woche in Berlin: Jens und Julia Griesel stellen ihr Bio-Eis vor

Erstellt:

Von: Cora Zinn

Kommentare

Auf dem Foto sind von links Reiner Neidhardt, Jens Griesel und Thorsten Müller zu sehen
Milchhof Griesel aus Obervorschütz nimmt an Grüner Woche in Berlin teil und hat Grüne Soße-Eis dabei, von links Reiner Neidhardt (Botschafter der Frankfurter Grünen Soße), Mitte Jens Griesel und rechts Mitarbeiter Thorsten Müller in der Hessenhalle in Berlin. © Jens Griesel

Julia und Jens Griesel aus Obervorschütz haben einen hessischen Klassiker auf ihre eigene Art kreiert: Das Ehepaar hat eine neue Eiskreation entwickelt – das Grüne Soße-Eis.

Obervorschütz/Berlin – Heute startet die 87. Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin. Das Ehepaar Julia und Jens Griesel von Griesels Milchhof aus Obervorschütz ist laut Messeveranstalter der einzige Betrieb aus dem Schwalm-Eder-Kreis, der daran teilnimmt. Mit im Gepäck hat das Paar eine neue Eiskreation – das Grüne Soße-Eis. „Damit bringen wir Nordhessen nach Berlin“, sagt Jens Griesel.

Die Grüne Woche bietet Betrieben die Möglichkeit, mit regionalen Lebensmitteln zu zeigen, was die hessische Landwirtschaft zu bieten hat.

Julia und Jens Griesel sind überregional für ihr handgemachtes Eis vom Bauernhof bekannt, das sie nun auch in der Hessenhalle präsentieren. Es ist aus Bio-Milch von Milchkühen hergestellt, die ab spätestens Ende März an mindestens 120 Tagen im Jahr auf weitläufigen Weiden gehalten werden. Wir haben mit Jens Griesel gesprochen.

Was macht Ihr Eis so besonders? Unser Eis wird mit frischer Milch zubereitet. Schon allein das macht den besonderen Geschmack aus. Außerdem nutzen wir ausgewählte Zutaten. Wir verarbeiten zum Beispiel nur den Honig vom Imker Oliver Hohmann aus Gleichen. So sind all unsere Sorten Eigenkreationen und somit außergewöhnlich. Hohmanns Honig verwenden wir für unsere Sorte „Honig-Lavendel“.

Haben Sie sich für die Grüne Woche eine besondere Kreation ausgedacht? Ja. Wir stellen eine neue herzhafte Kreation vor: ein Grüne Soße-Eis. Wir dachten, es sei eine gute Idee, speziell für die Grüne Woche ein Eis, das nach Grüner Soße schmeckt, anzubieten. Ich bin gespannt, was die Besucher dazu sagen – und ob sie sich überhaupt trauen, den nordhessischen Klassiker zu probieren (lacht).

Worauf freuen Sie sich? Auf das Wiedersehen mit den anderen Betrieben und auf die Besucher. Im Jahr 2019 waren wir zum ersten Mal in Berlin. Ich war damals erstaunt, als Menschen mich ansprachen mit „Hey, wir kennen uns doch“. Besucher kamen also extra aus dem Schwalm-Eder-Kreis nach Berlin und haben unseren Betrieb und uns erkannt.

Was erhoffen Sie sich von der Teilnahme in Berlin? Als wir 2019 zum ersten Mal nach Berlin gefahren sind, hatte ich gemischte Gefühle. Weil wir ja kein Eis nach Berlin liefern. Doch wie sich herausstellte, waren unsere Sorgen unbegründet. Wir haben Aufträge erhalten, Folgeaufträge und unser selbst gemachtes Eis gut präsentiert. Viele Besucher lobten uns wegen unseres Herzbluts, das wir in unser Eis stecken. (Cora Zinn)

Auch interessant

Kommentare