Fahndung erfolgreich

Nach Überfall in Gudensberg: Polizei nimmt zwei Täter fest

+
Unbekannte haben einen Lebensmittelmarkt im Schwimmbadweg in Gudensberg überfallen - sie bedrohten die Kassiererin mit Schusswaffen.

Bei einer Durchsuchungsaktion wurden kürzlich zwei Tatverdächtige in Kassel festgenommen, die einen Lebensmittelmarkt in Gudensberg im Schwimmbadweg überfallen hatten.

  • Überfall eines Lebensmittelmarkts durch zwei bewaffnete Männer
  • Zwei Tatverdächtige in Kassel festgenommen
  • Beide Täter gestanden die Tat

Update, 23.12.2019, 12.55:

Bei einer Durchsuchungsaktion wurden kürzlich zwei Tatverdächtige in Kassel festgenommen, die einen Lebensmittelmarkt in Gudensberg im Schwimmbadweg überfallen und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet hatten.

Laut Polizei räumten beide Täter den Überfall ein. Sie wurden noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen sie Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr angeordnet hat.

Tatverdächtige in Kassel festgenommen: Beide gestanden den Überfall

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg konnten ein 18-jähriger Tatverdächtiger aus Kassel und ein 20-jähriger Tatverdächtiger ohne festen Wohnsitz in Kassel festgenommen werden. Der Untersuchungshaftbefehl gegen den 18-Jährigen wurde aufgrund von umfangreichen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Unbekannte haben einen Lebensmittelmarkt im Schwimmbadweg in Gudensberg überfallen - sie bedrohten die Kassiererin mit Schusswaffen.

 

Erstmeldung, 12.12.2019, 11.09: Zwei bewaffnete Räuber haben am Mittwochabend einen Lebensmittelmarkt im Schwimmbadweg in Gudensberg überfallen. Gegen 19.40 Uhr, betraten die mit Schusswaffen befaffneten Täter den Markt. 

Sie gingen direkt zum Kassenbereich und bedrohten dort eine Angestellte. Sie forderten die Frau auf, die Kasse zu öffnen und das Geld in einen Rucksack zu stecken, den die Männer dabei hatten.

Täter erbeuteten mehrere hundert Euro und konnten flüchten

Die Angestellte kam der Aufforderung der bewaffneten Räuber nach und füllte Scheingeld in den Rucksack. Zeitgleich fassten die Täter nach dem Bargeld in der Kasse und steckten dieses ebenfalls in der Rucksack. Insgesamt wurden mehrere hundert Euro erbeutet, teilt Markus Brettschneider, Pressesprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder mit. Die Täter flüchteten anschließend aus dem Markt.

Von den beiden männlichen Tätern liegt folgende Beschreibung vor: 

  • Einer der Männer soll zwischen 18 und 20 Jahren alt und 1,80 Meter groß und korpulent sein. Er sprach akzentfreies Deutsch. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Steppjacke, pinkfarbene Handschuhe, Nike-Turnschuhe, eine schwarze Mütze und als Maskierung ein graues Tuch über die untere Gesichtshälfte. 
  • Der zweite Täter wird ebenfalls als zwischen 18 und 20 Jahren alt beschrieben, er ist schlank und etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine blaue Jacke mit hellen Emblem auf der linken Brust, eine Hose mit Aufschrift „Austalia“ auf dem linken Hosenbein, schwarze Handschuhe, eine schwarze Schildkappe und eine dunkle Sturmhaube über dem Kopf

Um Hinweise bittet die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681/7740.

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle in Wabern

Erst Mitte November wurde ebenfalls im Schwalm-Eder-Kreis eine Tankstelle ausgeraubt: Ein bewaffneter Mann hat in einer Tankstelle in Wabern den Kassierer mit einer Waffe bedroht und konnte ebenfalls mit Bargeld flüchten. 

Raubüberfall auf Tankstelle in Treysa - zwei maskierte Täter verletzen 17-Jährigen

Zwei maskierte Täter haben am Freitagabend (13.12.2019) eine Tankstelle in Treysa überfallen - zuvor verletzten sie den 17-jährigen Angestellten vor dem Gebäude.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 

Raubüberfall in Espenau-Hohenkirchen: Täter bedrohten Angestellten mit Schwert und Messer und flüchteten mit Bargeld in unbekannter Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.