Tolle Preise gewinnen

"Nordhessen-Safari" - HNA-Fotowettbewerb zur Nacht der Naturfotografie 2016

Gudensberg. Die Märchenbühne in Gudensberg ist am Samstag, 21. Mai, der Schauplatz für eine hoffentlich märchenhafte Präsentation von Tier- und Landschaftaufnahmen. Das Ehepaar Gisela und Manfred Delpho und die Stadt Gudensberg veranstalten dort die „Nacht der Naturfotografie“.

Der Wettbewerb

Die HNA als Medienpartner bietet begleitend einen Fotowettbewerb an. Das Thema lautet: „Nordhessen-Safari“. Unter diesem Motto können Fotos von Tieren in freier Natur eingesendet werden. Dabei bieten sich viele Schauplätze und Motive an – vom heimischen Garten bis zum Wald, vom Marienkäfer bis zum Hirsch.

Preise

Der Sieger erhält einen Gutschein für zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen im Maritim-Hotel Bad Wildungen. Der 2. Preis ist eine Übernachtung für zwei Personen mit Frühstück im Terrassenhotel am Edersee, der 3. Preis ist ein Abonnement der Zeitschrift Naturfoto.

Alle Teilnehmer, die unter die besten zehn Einsender kommen, erhalten einen Bildband des Gudensberger Naturfotografen Manfred Delpho. Ab sofort können Sie Bilder über das Formular (siehe unten) einreichen. Einsendeschluss ist der 22. April, 15 Uhr. 

Die Einreichungen

Wettbewerb Naturfototage 2016 (1)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (2)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (3)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (4)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (5)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (6)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (7)

Wettbewerb Naturfototage 2016 (8)

Gewinner 2015

Naturfototage: Das sind die Siegerfotos 2015

Gewinner 2014

Siegerfotos der 1. Naturfototage in Gudensberg

Teilnahmebedingungen

Jeder Teilnehmer kann bis zu drei Fotos einsenden. Die Juroren sind Monika Faupel (Stadt Gudensberg), Heinz Rohde (HNA) und Gisela Delpho.

Karten für die "Nacht der Naturfotografie" kosten im Vorverkauf 20 Euro und an der Abendkasse 22 Euro. Verkauf und Informationen bei: Bürgerbüro Gudensberg, Kasseler Straße 2, Tel. 05603/9330, www.gudensberg.de, www.nordhessische-naturfototage.de

Für den Wettbewerb gilt: Bilder, die prämiert werden, dürfen für die „Nacht der Naturfotografie“ sowie die publizistische Auswertung genutzt werden. Die Veranstalter haben insbesondere das Recht, die Bilder auf ihren Webseiten öffentlich zugänglich zu machen und sie an Zeitungs- oder Zeitschriftenredaktionen zum Zwecke der Berichterstattung über den Wettbewerb weiterzugeben.

Die Bilder sollten einen Ausdruck von mindestens 20 x 30cm bei 300 dpi erlauben. Wenn Ihr Bild in die engere Auswahl kommt, wird von der Jury das Originalbild, wie von der Kamera aufgenommen, angefordert. Dies Aufnahme muss bis spätestens zum 29. April 2016 in voller vorhandener Aufnahmegröße auf CD, DVD oder per Upload auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellt werden.

Tolle Vorträge

Referenten bei der „Nacht der Naturfotografie“ sind Jörg Ehrlich und Winfried Wisniewski. Auch Manfred Delpho zeigt einen Vortrag. Wiederholt hat er sich unter anderem in Namibia aufgehalten. „Zwischen Hitze und Dürre - Die wilden Pferde der Namib“, heißt sein Vortrag. Außerdem zeigt er Fotos aus dem Leben des Hirtenvolkes der Himba.

Schönheit der Lebewesen

Jörg Ehrlich berichtet von seinen intensiven Begegnungen mit der Tierwelt im Okavango-Delta, dem grünen Herzen Botswanas. Zu einer Foto-Safari in die Serengeti lädt Winfried Wisniewski ein. Er zeigt faszinierende Aufnahmen von der Schönheit der Lebewesen, von Geburt, Paarung, Jagd und Tod der Tiere.

In den Jahren zuvor hatte das Ehepaar Delpho und die Stadt Gudensberg die jeweils mehrtägigen Nordhessischen Naturfototage veranstaltet. Aus Termingründen gibt es diesmal eine „Nacht der Naturfotografie“, die um 20 Uhr beginnt. Bei schlechtem Wetter findet sie im Gudensberger Bürgerhaus statt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.