Polizei sucht Verursacher

Ölspur: Unfall auf spiegelglatter Straße in Gudensberg - Zwei Verletzte

Gudensberg. Bei einem Unfall zwischen Gudensberg und Metze wurden am Donnerstag zwei Frauen verletzt. Als Grund gibt die Polizei an, dass zuvor ein unbekannter Fahrer eine große Menge Öl aus seinem Fahrzeug verloren hatte.

Die komplette Landstraße zwischen Metze und Gudensberg sei zum Unfallzeitpunkt eine einzige glatte Rutschfläche gewesen, berichtet die Polizei.

Auf dieser glatten Fläche kam eine 39-Jährige aus Gudensberg am Abzweig nach Gleichen mit ihrem Wagen ins Schleudern. Sie geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Wagen einer 67-Jährige aus Bad Emstal zusammen. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Polizei beziffert ihn auf 15 000 Euro.

Sie sucht jetzt den Verursacher der Ölspur, die auch durch Metze hindurch weiter nac Niedenstein führte: Die verlorene Menge sei so groß gewesen, berichtet ein Sprecher der Fritzlarer Polizei, dass es sich nur um einen Laster, einen Schlepper oder einen Bus handeln könne. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sollten sich melden.

Hinweise: An die Polizei Fritzlar, Tel. 05622/99660

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.