Firmensitz wird verlagert 

Rudolph Logistik Gruppe verlagert Firmensitz von Baunatal nach Gudensberg

+
So soll die neue Firmenzentrale der Rudolph Logistik Gruppe in Gudensberg aussehen.

Schwalm-Eder. Die Rudolph Logistik Gruppe aus Baunatal wird ihre Firmenzentrale nach Gudensberg verlegen. Ein Neubau soll in unmittelbarer Nachbarschaft zu der Halle entstehen, die für den Logistiker derzeit im Gudensberger Gewerbegebiet West gebaut wird.

Zur Investitionssumme wollte sich das Unternehmen gestern nicht äußern. Die Gudensberger Stadtverordneten stimmten am Donnerstagabend dem Verkauf eines knapp 8300 Quadratmeter großen Grundstückes zu. Voraussichtlich im Frühjahr 2019 werde der Neubau bezugsfertig sein, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens. Für Gudensberg bedeutet das weitere 150 Arbeitsplätze. Etwa 100 Mitarbeiter werden für die Logistikhalle benötigt, in der vor allem der Online-Versand für die Firma Hornbach abgewickelt werden soll. Der Bau des Lagers kostet 15 Millionen Euro. Im März 2018 soll der Betrieb aufgenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch mit dem Bau der Unternehmenszentrale begonnen.

Für die Gruppe sei der Bau einer neuen Zentrale eine Reaktion auf das Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren, erklärte der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Torsten Rudolph. Da der jetzige Hauptsitz in Baunatal ein Wachstum nur eingeschränkt zulasse, habe man sich entschieden, die Zentrale an einem anderen Standort zu errichten. Rudolph: „Und Gudensberg gehört seit fast zehn Jahren zu den Kernstandorten der Rudolph Logistik Gruppe.“

Alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung begrüßten die Ansiedlung. „Die beiden Projekte mit 250 Arbeitsplätzen stellen einen Meilenstein in unserer Stadtentwicklung dar“, erklärte Bürgermeister Frank Börner. Foto: privat 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.