Wahlen im Schwalm-Eder-Kreis am 29. März

Lesertreff zum Nachlesen: Zwei Kandidaten wollen Landrat werden

+
Die zwei, die Landrat werden wollen (von links): Winfried Becker (SPD) und Mark Weinmeister (CDU).

Homberg. Wer wird Landrat im Schwalm-Eder-Kreis? Um dieses Thema ging es während des HNA-Lesertreffs am Dienstagabend. Hier gibt es den Liveticker der Veranstaltung zum Nachlesen.

Aktualisiert
um 23.53 Uhr.

Die Landratswahl naht: Am Sonntag, 29. März, wählen die Menschen im Schwalm-Eder-Kreis einen Nachfolger für den Anfang Dezember verstorbenen Frank-Martin Neupärtl. In einem Lesertreff stellte die HNA am Dienstagabend die beiden Kandidaten, den stellvertretenden Landrat Winfried Becker (SPD) und den hessischen Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten, Mark Weinmeister (CDU), vor.

Wer nicht an der Veranstaltung in der Stadthalle teilnehmen konnte, hat die Möglichkeit, hier den Liveticker des Lesertreffs nachzulesen. 

Die Kandidaten bekamen Fragen zu ihrer Kandidatur gestellt und mussten Stellung zu aktuellen Ereignissen der Lokalpolitik im Schwalm-Eder-Kreis beziehen. Fragen der Besucher standen im Mittelpunkt.

Lesertreff zur Landratswahl in Homberg

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwochvormittag auf HNA.de.

Liveticker zum Lesertreff

Live Blog HNA-Lesertreff in Homberg: Zwei Kandidaten wollen Landrat werden
 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.