Umleitungsempfehlungen fehlten

Stau nach Hitzeschäden auf der A7: Autofahrer blieben entspannt

+
Ärgern sich über fehlende Umleitungsempfehlungen: Claudia Mikno und Tanja Kalis aus Weimar vor dem Stau auf dem Rastplatz Malsfeld. 

Homberg. Der Stau auf der A7 bei Guxhagen führte am Mittwoch auch auf den Ausweichstrecken um Homberg und Malsfeld zeitweise zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Wir haben uns dort umgesehen.

So auch auf dem Autohof in Malsfeld. „Wir merken schon, dass auf dem Rasthof mehr los ist als sonst“, berichtet Melanie Meironke, die im Restaurant des Autohofs arbeitet.

Viele Autofahrer hätten es jedoch nicht geschafft, rechtzeitig abzufahren und landeten dann im Stau: „Die wollen nur schnell durchkommen und machen keine Pause bei uns“, berichtet Meironke. Trotz des Staus seien ihre Gäste nicht genervt. „Bisher ist alles entspannt“, sagt die Mitarbeiterin im Restaurant.

Auf dem Parkplatz des Rasthofs stehen Klaudia Mikno und Tanja Kalis aus Weimar. Sie wollen nach Dortmund fahren und haben bereits im Radio vom Stau gehört. „Uns stört, dass wir bislang von keiner Umleitungsempfehlung gehört haben“, ärgert sich Mikno.

Ihr Navigationsgerät zeige zudem keine Alternativroute. „Die Landstraßen sind aber sicher auch voll. Da bringt es nichts, abzufahren“, sagt ihre Beifahrerin. So setzen sich beide ins Auto und fahren wieder auf die Autobahn in Richtung Stau.

Auf der B254 bei Unshausen lief am Mittwochmittag der Verkehr wieder reibungslos. Tankstellenmitarbeiter und weitere Anlieger im Dorf berichten jedoch von einem höheren Verkehrsaufkommen am frühen Morgen und zudem von mehr Fahrzeugen mit auswärtigen Kennzeichen als gewöhnlich. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.