Bus fuhr auf Lkw auf

Zwölf Leichtverletzte nach Unfall auf der A7 bei Homberg

+
Ein Bus und ein Lkw sind auf der A7 zusammengestoßen.

Homberg. Zwölf Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld leicht verletzt. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Aktualisiert um 17.35 Uhr - Wie die Polizei Osthessen mitteilt, fuhr ein Reisebus mit 16 Insassen auf der Autobahn 7 in Richtung Süden. Dabei nutze er in einem Baustellenbereich verbotener Weise die Mittelspur. In Höhe der Gemarkung Knüllwald wollte der 55-Jähre Busfahrer wieder auf die rechte Spur wechseln und verschätze sich dabei beim Abstand zu dem vorausfahrenden Lastwagen, der ebenfalls auf der rechten Spur fuhr.

Es kam zum Zusammenstoß, beide Fahrzeuge blieben auf der rechten Spur stehen. Der 42-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Doch zwölf Personen zogen sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort von den Rettungskräften oder in nahe gelegenen Krankenhäusern behandelt wurden. Die unverletzten Personen wurden zu einem Hotel nach Remsfeld gefahren und dort betreut. 

Der Reisebus war nicht mehr fahrbereit, auch die Reise wurde nicht mehr fortgesetzt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf über zehn Kilometer. Es entstand ein Schaden in Höhe von cirka 15.000 Euro.

Hier befindet sich der Parkplatz Fuchsrain auf der A7:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.