Jetzt mit Buttons die Feier unterstützen

Homberger Altstadtfest wird im Juni gefeiert

Anstecker für das Altstadtfest: Dirk Schaller und Werner Wagehals vom Verein Homberg Events werben für die Neuauflage des dreitägigen Festes und um weitere Unterstützung. Foto: Yüce

Homberg. Die Vorfreude auf die Neuauflage des Homberger Altstadtfestes ist groß. Die Vorbereitungen laufen längst auf Hochtouren. Gefeiert werden soll vom 12. bis 14. Juni.

„Die Bereitschaft uns zu unterstützen, ist riesig“, sagt Werner Wagehals und freut sich darüber. Und Dirk Schaller sagt, dass viele Homberger das Altstadtfest in den vergangenen Jahren vermisst hätten. Die zwei Männer gehören zum neuen Verein Homberg Events, der es sich zu seiner ersten Aufgabe gemacht hat, das Altstadtfest zu reaktivieren. Gefeiert werden soll das Fest vom 12. bis 14. Juni.

Derzeit sind die Vorstandsmitglieder des Vereins dabei, Spenden für das Fest zu sammeln. „Bis zu 90 Prozent der Unternehmen haben wir erreicht“, sagt Wagehals. Das sei eine tolle Zwischenbilanz, aber man sei noch nicht am Ziel. Bislang habe man rund 16.000 Euro an Spenden zusammen. Rund 20.000 Euro werden benötigt, damit das Fest auch finanziell ein Erfolg werden kann. Deshalb hoffe das Team von Homberg Events darauf, dass sich noch mehr Unternehmen – aber auch Privatleute – beteiligen.

Dabei helfen sollen auch die Buttons (kleine Anstecker) mit dem Logo des Altstadtfestes. Die gibt es ab sofort zu kaufen. „Mit drei Euro ist man dabei“, sagt Dirk Schaller. Wagehals betont, dass man so auch mit einem kleinen Betrag die Aktion unterstützen könne. Drei Euro kostet ein Button. Die Idee mit den Ansteckern scheint gut anzukommen: „In der ersten Woche wurden gleich 300 verkauft“, sagt Dirk Schaller. Er hat auch eine Erklärung dafür parat: die Anstecker seien ein gutes Stück weit auch ein Zeichen für die Identifikation mit dem Fest und auch damit, dass in Homberg etwas vorwärtsgeht. „Es ist ein neues Wir-Gefühl entstanden. Wir müssen dieses Gefühl und die Energie daraus für die Stadt nutzen“, sagt Schaller.

Vor allem für Werner Wagehals und Dirk Schaller, aber auch für die anderen Vorstandsmitglieder bedeutet die Organisation des Altstadtfestes jede Menge Arbeit. Sie sind nicht nur dabei, das dreitägige Programm zu stemmen, Plakate und Flyer zu entwerfen, sie gehen auch von Geschäft zu Geschäft, von Firma zu Firma, um für das Fest zu werben. „Homberg ist uns das wert“, sagt Wagehals und hofft durch das Altstadtfest auf einen Imagegewinn für Homberg.

Gut und eng sei die Zusammenarbeit von Homberg Events und dem Stadtmarketingverein. Während im Stadtmarketingverein ausschließlich Geschäftsleute Mitglieder werden können, sieht das bei Homberg Events anders aus. „Bei uns kann jeder mitmachen“, sagt Schaller. Homberg Events hoffe auch darauf, so viele Mitglieder wie möglich zu gewinnen. Der Mitgliedsbeitrag soll zwei Euro im Monat kosten. „Auch damit unterstützt man letztlich die Aktionen, die wir für Homberg planen – und man kann dabei mitreden“, so Schaller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.