Krankenhaus wurde vor zehn Jahren geschlossen

Asklepios bietet Stadt Homberg ehemalige Klinik an

Verfällt zusehends: Die ehemalige Klinik in Homberg steht seit zehn Jahren leer.
+
Verfällt zusehends: Die ehemalige Klinik in Homberg steht seit zehn Jahren leer.

Das ist eine überraschende Nachricht für die Kreisstadt: Der Krankenhaus-Konzern Asklepios hat der Stadt ein Kaufangebot für das ehemalige Kreiskrankenhaus gemacht.

Das hat Bürgermeister Dr. Nico Ritz in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend (02.07.2020) mitgeteilt. Demnach liegt der Stadt ein notariell verbindliches Angebot über den Kauf der Klinik in Höhe von einem Euro vor. Homberg hat bis zum Jahr 2021 Zeit, sich zu überlegen, ob die Stadt das Angebot annimmt.

Asklepios hatte die Klinik 2010 geschlossen und war seither auf der Suche nach einem Käufer. Der Konzern hatte bisher eine Million Euro für Grundstück samt Gebäude verlangt. Die Klinik verfällt zusehends. Homberg hatte sich lange um eine Lösung bemüht. Unter anderem war ein Siedlungsprojekt im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.