Homberg

Brand in Wohnhaus: Rauchwarnmelder rettet Bewohner - Mehrere Verletzte und hoher Schaden

rasendes Feuerwehrauto mit Blaulicht
+
Verletzte bei Feuer in Homberg: Feuerwehr konnte Brand löschen. (Symbolbild)

Bei einem Brand in Homberg wurden drei Personen verletzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei nach der Brandursache.

Homberg - Bei einem Brand in Homberg wurden am Sonntag (07.03.2021) mehrere Personen verletzt. Die vorhandenen Rauchmelder warnten die Bewohner des Hauses. Durch das Feuer entstand zudem ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die alarmierte Feuerwehr aus Homberg konnte den Brand löschen.

Gegen 17.15 Uhr wurde ein Bewohner des Hauses im Davidsweg auf den Brand aufmerksam - nachdem ihn ein Feuermelder gewarnt hatte. Der Mann aus Homberg alarmierte sofort die Feuerwehr. Er versuchte zudem bis zu dem Brandherd im Keller vorzudringen. Doch aufgrund der starken Rauchentwicklung war dies nicht möglich.

Polizei Homberg: Brandursache bisher unklar

Der Mann und seine beiden erwachsenen Töchter verließen das Wohnhaus. Da alle drei in folge, des Brandes über Probleme mit den Atemwegen klagten, mussten sie im Krankenhaus in Schwalmstadt stationär behandelt werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Brandursache noch unklar. Hinweise zu dem Brand in der Doppelhaushälfte können unter Tel: 05681-7740 an die Kriminalpolizei Homberg weitergegeben werden.

Im Kreis Göttingen wurden Anfang des Monats (März 2021) ebenfalls Hausbewohner durch die angebrachten Feuermelder gewarnt. (Lucas Maier)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.