Brand zerstört Gartenhütte: 30.000 Euro Schaden

+
Das Foto zeigt ein flammendes Inferno in der Homberger Kleingartenanlage: In der Nacht zu Mittwoch brannten im Homberger Hohlebachweg ein solide gebautes Gartenhaus samt Werkstatt , Arbeitsmaschinen und ein Fahrzeug nieder. Foto: Feuerwehr Homberg

Homberg. Gleich mehrere Gebäude in einer Kleingartenanlage am Hohlebachweg in Homberg sind in der Nacht zu Mittwoch nieder gebrannt. Nach Angaben der Homberger Polizei wurde der Brand gegen 1.30 Uhr der Leitstelle gemeldet.

Das 2000 Quadratmeter große und direkt an der Efze gelegene Grundstück war komplett in massiver Holzbauweise bebaut. Dennoch handelte es sich um alles andere als eine gewöhnliche Gartenhütte. Sowohl ein Wohnhaus, als auch eine Werkstatt sowie ein Auto und auch etliche Arbeitsmaschinen brannten lichterloh, genau wie eine Holzlagerfläche. Das berichtet Dirk Vogel von der Feuerwehr der Kreisstadt, der den Brand geleitet hatte.

So sah es am Mittwochmorgen am Hohlebachmühlenweg aus: Das Grundstück war nach dem Brand völlig verwüstet.

Die Feuerwehr war mit 32 Einsatzkräften ausgerückt, sie hatte etwa acht Stunden lang zu tun, bis der Brand aus war, denn die Löscharbeiten gestalteten sich als äußerst schwierig, da es keinen direkten Zuweg gab. Das Grundstück ist von der Efze, einem massivem Zaun und dichten Hecken umgeben – die dann ebenfalls Feuer fingen und damit den Einsatzkräften die Arbeit weiter erschwerten.

Zudem mussten Atemschutzgeräteträger ausrücken, weil im Gebäude befindliche Benzin- und Ölkanister Feuer gefangen hatten und giftige Gaste verströmten.

Aktualisiert um 16.55 Uhr.

Die Brandursache war am Mittwochnachmittag noch unklar, die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde beim Feuer niemand. Die Polizei schätzt den Schaden vorerst auf 30.000 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.