1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Homberg (Efze)

Die Stadtbücherei in Homberg bietet die Onleihe an

Erstellt:

Von: Lea Beckmann

Kommentare

In der Stadtbücherei in Homberg gibt es die Onleihe: Claudia Williams (von links), Elke Paulukat und Ute Bipper-Rölke freuen sich über das Angebot.
In der Stadtbücherei in Homberg gibt es die Onleihe: Claudia Williams (von links), Elke Paulukat und Ute Bipper-Rölke freuen sich über das Angebot. © Lea Beckmann

Das Lieblingsbuch einfach online herunterladen – das ermöglicht die Stadtbücherei in Homberg. Die Rede ist von der Onleihe.

Homberg – „Rund um die Uhr kann sich jeder Bibliothekskunde Bücher, Hörbücher, Zeitschriften, Zeitungen und vieles mehr ausleihen, und das, ohne in die Bibliothek zu gehen“, erklärt Ute Bipper-Rölke, Leiterin der Stadtbücherei. Die Rede ist von der Onleihe.

Alles was man dazu benötigt, ist ein Internetanschluss sowie einen Computer, Laptop, Tablet E-Book-Reader oder Smartphone. Und ganz wichtig: einen gültigen Bibliotheksausweis. Wer also schon Kunde bei der Bibliothek in Homberg ist, der kann dieses Angebot zusätzlich kostenlos nutzen. Ansonsten könne man sich ganz einfach einen Ausweis erstellen. „Die Jahresgebühr beträgt bei uns 15 Euro“, sagt Bipper-Rölke. Bis zum 18. Lebensjahr ist der Ausweis kostenlos.

Und die Bedienung der Onleihe ist ganz einfach: Auf der Internetseite hessen.onleihe.de oder in der Onleihe-App kann man zunächst den gesamten Bestand durchforsten. Wenn einem ein Titel gefällt, kann man ihn einfach in den Warenkorb legen. Um sich das Buch auszuleihen, muss man sich anschließend mit den Benutzerdaten seines Bibliotheksausweises anmelden und schon kann man die Datei herunterladen. Die E-Books können als PDF und EPUB heruntergeladen werden, Videos als WMV und Audio-Dateien, wie Hörbücher als MP3. Die Medien können auf alle E-Book-Reader geladen werden, nur nicht auf die Kindle-Geräte.

Die Onleihe ist ein hessenweiter Verbund

„Wir freuen uns, dass wir dieses Angebot mit unserer Bibliothek anbieten können“, sagt Bipper-Rölke. Vor allem in so einer Zeit wie in Hochzeiten der Corona-Pandemie sei dieses Angebot hilfreich. „Die Resonanz ist bislang auch gut und steigt stetig“, sagt sie.

Die Onleihe ist ein hessenweiter Verbund. Im Bestand befinden sich mehrere Tausend Bücher, Hörbücher, Musik, Videos, Zeitschriften und Zeitungen in digitaler Form. Darunter sind klassische sowie aktuelle unterhaltende Werke, Kinder- und Jugendliteratur sowie Lernhilfen.

Die Leihfristen unterscheiden sich je nach Medium. „Zwischen zwei und 21 Tagen liegt die Frist, Tageszeitungen können eine Stunde gelesen werden“, erklärt Bipper-Rölke. Ist die Leihfrist abgelaufen, dann kann man nicht mehr auf das Buch zugreifen. „Man muss nichts weiter machen, und es auch nicht zurückgeben, wie wenn man es in der Bibliothek macht“, sagt sie. Wenn ein Medium nicht verfügbar ist, dann kann man es sich reservieren und erhält eine Benachrichtigung, wenn es wieder ausleihbar ist.

Informationen zur Onleihe unter hessen.onleihe.de und Kontakt zur Stadtbibliothek unter Tel. 0 56 81/9 38 68 20 oder per Mail an buecherei@homberg-efze.de

(Lea Beckmann)

Auch interessant

Kommentare