Projekt 2021 verwirklichen

E-Bike-Verleih für Homberg: Mit Elektrorädern den Tourismus stärken

+
Entspannt den Burgberg rauf: Mit dem Elektrorad fährt es sich ganz entspannt hoch auf die Homberger Burg.

Umweltfreundlich und trotzdem ganz entspannt von Homberg zum Silbersee fahren: Mit einem geplanten E-Bike-Verleihsystem der Stadt Homberg rückt das in greifbare Nähe.

Das will die Kreisstadt spätestens im Jahr 2021 einführen – und sucht dafür Partner. Die Homberger Stadtverordneten haben in ihrer jüngsten Sitzung den Weg für das Verleihsystem geebnet. Ihr Beschluss sieht vor, im kommenden Jahr einen Förderantrag zu stellen, um das Projekt auf sichere Füße zu stellen.

„Wir müssen Wege finden, das Ganze möglichst einfach zu gestalten“, sagt Bürgermeister Dr. Nico Ritz. Ob das Verleihsystem kostenlos angeboten wird oder nicht, stehe allerdings noch nicht fest. Ziel ist es, touristische Radfahrer, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Einwohner gleichermaßen anzusprechen. Nun gehe es darum, die unterschiedlichen Zielgruppen miteinander zu verzahnen, um herauszufinden, wie viele mit Akku betriebene Fahrräder tatsächlich benötigt werden, sagt Ritz. Ausschlaggebend könnten nach Ansicht des Rathaus-Chefs die Wochenendausflügler sein.

Genau diese mit dem Verleihsystem auch zu erreichen, macht Partner nötig: Nur durch eine interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Kommunen aus dem Schwalm-Eder-Kreis sei es möglich, ein großes Gebiet abzudecken, sagt Ritz. Verleih-Stationen wie etwa Next-Bike in Kassel, die Leihräder über eine App im gesamten Stadtgebiet anbieten, könnten sich auf dem Land nicht etablieren. „Wir müssen das weiterentwickeln“, betont Ritz. Noch stehen Standorte noch nicht fest, konkrete Ideen hat der Bürgermeister aber bereits: Ihm schwebt etwa eine Station am Silbersee vor.

Grundlage für das System sind Erfahrungen, die die Stadt bei den E-Bike-Testwochen im Sommer gesammelt hat. Damals gab es mehr als 80 Anmeldungen für die Elektroräder, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Das Land Hessen unterstützt das neue Projekt mit 90 Prozent, da Homberg dem Bündnis „Hessen aktiv: Die Klimakommunen“ angehört.

Einsatz für den Klimaschutz

Die Klima-Kommunen sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise, die sich für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels einsetzen. Ziel ist es, den Energieverbrauch und Treibhausgase zu reduzieren. Das Bündnis soll Kommunen als Plattform dienen, heißt es auf der Internetseite des Bündnisses. Gestartet wurde das Projekt im Jahr 2009. Mehr als 200 Kommunen haben die Charta inzwischen unterzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.