28-Jähriger wurde einstimmig nominiert

Frankenberger Elias Knell tritt für die FDP bei der Bundestagswahl an

Tritt für die FDP bei der Bundestagswahl an: Elias Knell.

Schwalm-Eder. Die FDP schickt Elias Knell ins Rennen: Der 28-jährige Frankenberger tritt für den Wahlkreis 170 (Schwalm-Eder/Frankenberg) bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr an.

Die Wahlkreismitgliederversammlung hat Knell einstimmig nominiert, heißt es in einer Mitteilung der Partei.

Mit Stationen bei der FDP Frankenberg als Ortsvorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament, als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen und als Mitglied im Landesvorstand der FDP Hessen verfüge Knell über umfangreiche politische Erfahrung und ein Netzwerk.

Knell, der als Assistent der Geschäftsleitung in einem Versandhandelsunternehmen arbeitet, möchte sich für den ländlichen Raum stark machen. „Mittel für Straßenbau, schnelles Internet und Bildungsangebote sind der Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit unserer Heimat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.