Gute Nachrichten aus Berlin

Finanzspritze für Häuser am Marktplatz: Bund hilft Homberg mit 2,7 Mio. Euro

+
Familienzentrum und Starthilfe könnten hier einziehen: Das Haus Marktplatz 15 (Mitte) soll saniert werden. Links die frühere Engel-Apotheke, die ebenfalls umgebaut wird.   

Homberg. „Das wird uns mächtig voranbringen auf dem Weg zum Strukturwandel in der Altstadt!“ Hombergs Bürgermeister Dr. Nico Ritz freute sich am Mittwoch über die brandaktuelle Nachricht aus Berlin, dass Homberg aus dem Topf zur Stärkung des ländlichen Raums 2,7 Millionen Euro erhalten wird.

Der Gudensberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke hatte am Mittwoch am Rande der Sitzung des Haushaltsausschusses in Berlin über den Beschluss informiert. „Das Engagement für die Kreisstadt, für die Revitalisierung des Marktplatzes hat sich ausgezahlt“, betonte er.

Die 2,7 Millionen Euro sollen zweckgebunden für Mehrfunktionshäuser am Marktplatz eingesetzt werden. Mit der Infrastrukturhilfe wolle man vor allem Jugendsozialeinrichtungen und Bildungsstätten schaffen, so Franke weiter. In das Gebäude am Marktplatz 15, das früher einen Supermarkt beherbergte, könnten beispielsweise künftig das Familienzentrum mit Elternschule (das gerade aus dem früheren Krankenhaus ausgezogen ist), die Volkshochschule, der Tageselternverein und der Starthilfe-Ausbildungsverbund gemeinschaftlich einziehen.

Zusammen mit den Planungen für die frühere Engelapotheke mit Burgmuseum und Haus der Reformation entstehe ein außerschulischer Lernort, der jetzt verwirklicht werden könne. Zudem können dank der Fördermittel denkmalgeschützte Fachwerkbauten saniert und die Kernstadt belebt werden, freute sich Franke.

„Jetzt kann unsere Innenstadt verändert, unser Konzept realisiert werden“, erläuterte Bürgermeister Nico Ritz. Dies sei ein guter Tag für die Kreisstadt. Er dankte Edgar Franke dafür, dass er sich in Berlin so erfolgreich für Homberg eingesetzt habe. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.