Gemeinsam für Elmira kämpfen

Benefizkonzert in Homberg: Spenden für 32-Jährige mit Multipler Sklerose

Beim Benefizkonzert in Homberg: von links Mark Prang, Nina Schlöffel, Elmira Janzen, Echte Buschbeck und Larry Rosscoe von der Mark Prang-Band.
+
Beim Benefizkonzert in Homberg: von links Mark Prang, Nina Schlöffel, Elmira Janzen, Echte Buschbeck und Larry Rosscoe von der Mark Prang-Band.

Große Unterstützung gab es für eine junge Frau mit einem Schicksal. Zum Benefizkonzert für die an Multipler Sklerose erkrankte Elmira Janzen waren am vergangenen Wochenende mehr als 200 Leute in den Stadtpark Alter Friedhof nach Homberg gekommen.

Homberg –Mit diesem Konzert sollte ein Teil der Behandlungskosten für die 32-Jährige gedeckt werden, teilen die Organisatoren mit. Das Konzert wurde von der Band Pirates of Rock und Michael Holderbusch auf die Beine gestellt.

Gänsehautmoment: Phil Schaller (links) sang einen Song gemeinsam mit Jens Walkenhorst.

Aber sie waren nicht die Einzigen, die sich für den guten Zweck einsetzten. Die Veranstalter holten noch Jens Walkenhorst, Mike Gerhold und die Mark Prang Band dazu. Alle zusammen gestalteten den musikalischen Abend. Mit dabei war auch Phil Schaller aus Unshausen, der mit seinem Gesang für Gänsehautmomente sorgte.

Rockurgestein Mike Gerhold auf der Bühne.

„Wir sind eine große musikalische Familie, kennen uns alle und helfen wie im Fall von Elmira sehr gern“, so Band-Chef Mark Prang.

Elmira Janzen wohnt in der Nähe von Gießen und leidet seit elf Jahren an Multipler Sklerose. Sie braucht, um ihre Selbstständigkeit und Gehfähigkeit zu erhalten, eine lebensnotwendige Stammzellentransplantation. Mit dieser Behandlung besteht zu 85 Prozent die Chance auf Stillstand der Krankheit, wie Elmira Janzen selbst sagte. Die Kosten für diese Behandlung belaufen sich auf 50 000 Euro, die von keiner Krankenkasse übernommen würden, so die 32-Jährige.

Seit Dezember 2019 kamen bisher durch Spenden und Veranstaltungen 10 000 Euro zusammen, durch die Coronakrise jedoch kam alles ins Stocken. Das Benefizkonzert in Homberg sollte viele Menschen dazu bewegen, Elmira Janzen zu helfen. Das ist gelungen, viele waren dort.

Informationen unter anderem auch zu den Spendenkonten gibt es unter elmiras-ausweg.com (Peter Zerhau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.