1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fritzlar-Homberg
  4. Homberg (Efze)

Heimatstiftung der VR-Bank spendet mehr als 20 000 Euro

Erstellt:

Von: Lea Beckmann

Kommentare

Zwölf Vereine erhielten eine Spende: unten links Axel Brede (Heimatstiftung), Christian Jäger (Heimatstiftung), Stefan Kördel (Bank-Vorstand), Erika Geißeler (Lebendiges Bienenmuseum), Ariane von Baumbach (Ev. Kirchengemeinde Lenderscheid), Harald Schott (TC Blau-Weiß Melsungen), Dr. Matthias Bohn (Gesamtschule Melsungen), Anja Kukuck-Peppler (Bank-Vorstand), (Mitte) Markus Bischof (Schützengilde von 1463), Claudia Kuyken (Ev. Kirchengemeinde Cappel), Jutta Heiner (Ev. Kirchengemeinde Spieskappel), Volker Kehl (Kuratorium Homberger Heimatmuseum), (hinten) Sebastian Steckel (Luftsportverein Homberg), Jonas Klages (Drei-Burgen-Schule Felsberg) und Stefan Kehr (TSV 05 Remsfeld).
Zwölf Vereine erhielten eine Spende: unten links Axel Brede (Heimatstiftung), Christian Jäger (Heimatstiftung), Stefan Kördel (Bank-Vorstand), Erika Geißeler (Lebendiges Bienenmuseum), Ariane von Baumbach (Ev. Kirchengemeinde Lenderscheid), Harald Schott (TC Blau-Weiß Melsungen), Dr. Matthias Bohn (Gesamtschule Melsungen), Anja Kukuck-Peppler (Bank-Vorstand), (Mitte) Markus Bischof (Schützengilde von 1463), Claudia Kuyken (Ev. Kirchengemeinde Cappel), Jutta Heiner (Ev. Kirchengemeinde Spieskappel), Volker Kehl (Kuratorium Homberger Heimatmuseum), (hinten) Sebastian Steckel (Luftsportverein Homberg), Jonas Klages (Drei-Burgen-Schule Felsberg) und Stefan Kehr (TSV 05 Remsfeld). © Lea Beckmann

Die Heimatstiftung der VR-Partnerbank Schwalm-Eder hat an zwölf Vereine 21 650 Euro gespendet. Seit 1999 werden mithilfe der Stiftung Förderanträge von regionalen Vereinen und Schulen unterstützt.

Schwalm-Eder – „Wir haben seit der Gründung 199 Projekte mit rund 482 000 Euro gefördert“, sagte Anja Kukuck-Peppler, Vorstandsvorsitzende der VR Partnerbank, bei der Spendenübergabe in Homberg.

Das Ehrenamt sei wichtig, denn dadurch entwickele sich etwas, erklärte Vorstandsvorsitzender Stefan Kördel. Und anhand der Projekte von den Vereinen und Schulen würde man sehen, dass die Region vom Ehrenamt lebe. 5000 Euro gingen an den Förderverein der Gesamtschule Melsungen. Ihr Projekt: die Ausstattung der 8. und 9. Hauptschulklassen mit iPads. Die Schule wolle bald komplett auf iPads umsteigen, doch nicht alle Familien könnten sich solch ein Gerät leisten. Daher wurde der Förderantrag gestellt und die Klasse 8bH bekommt nun Leihgeräte.

2050 Euro erhielt der Förderverein der Drei-Burgen-Schule in Felsberg für das Projekt: Produktion von Bänken und Spiele. Mit den Schülern haben sie in der Holzwerkstatt der Schule die Bänke und Spiele selbst gebaut. An zwei Vereine spendete die VR-Partnerbank 2000 Euro. Der Sportverein TSV 05 Remsfeld will mit dem Geld die Tartanbahn reparieren und sanieren. Die Sparte der Leichtathleten hat 200 Mitglieder und die Bahn werde oft benutzt. Mittlerweile seien Risse in der Tartanbahn. Der Tennisclub Blau-Weiß Melsungen hat mithilfe der Spende nun einen Hartplatz mit Dämpfungseigenschaften. Das Kuratorium Homberger Heimatmuseum möchte eine Broschüre herausgeben. Für dieses Projekt haben sie 1600 Euro erhalten. Die Broschüre ermögliche einen eigenständigen Rundgang durch das Museum.

Sieben Vereine erhielten 1500 Euro: Die Evangelische Kirchengemeinde Cappel konnte so die Orgel vor weiterem Schimmelbefall retten. Sie wurde nun 1,5 Meter nach vorne gesetzt. Die Fritzlarer Schützengilde von 1463 hat einen Zuschuss für die Erneuerung der Heizungsanlage bekommen, die kaputt war. Der FC Körle 1969 kann mit dem Fördergeld nun den Rasen pflegen. Denn: Der Verein will sich Rasenpflegemaschinen anschaffen. Der Luftsportverein Homberg möchte das Geld in die Erneuerung des Flugzeugparks investieren. Das Lebendige Bienenmuseum in Knüllwald wird nun digital. Erläuterungen können künftig über einen QR-Code abgerufen werden. Das Museum kann künftig über QR-Code ausgestattet werden. Die Patronatskirche in Lenderscheid wird nun innen renoviert. Die Evangelische Kirchengemeinde hatte zum ersten Mal einen Spendenantrag gestellt. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Spieskappel-Frielendorf hat eine Spende erhalten und möchte damit Lautsprecheranlagen für die Kirche anschaffen. (Lea Beckmann)

Auch interessant

Kommentare