Mit buntem Programm

300 Besucher bei Familienfest im Stadtpark in Homberg 

+
300 Besucher kamen zum Stadtparkfest in Homberg.

Homberg. Der Familientag lockte 300 Besucher in den Homberger Stadtpark. Dort gab es ein buntes Programm. 

Homberg. Gegen 17 Uhr war alles komplett leer gegessen: Der Familientag im Homberger Stadtpark mit großem Picknick war für das Stadtmarketing ein voller Erfolg. Vor allem auch, weil das Wetter Wetter wie im Vorjahr wieder mitspielte, tummelten sich um die 200 bis 300 Besucher bei der Veranstaltung, schätzt Verena Wimmel vom Stadtmarketing.

Der Tag stand unter dem Motto „Spiele für Kinder und gemütliches Picknick“ Und für Unterhaltung und Verpflegung war gesorgt: Neben der Vorführung der kleinen Bühne Schwalm-Eder, die direkt zu Beginn das Stück „Ein Sommernachtstraum“ für Kinder aufführte, gab es Ponyreiten, Geschicklichkeitsspiele, einen Hindernislauf, Schminken und Basteleien. „Es war schön, mit dem Theaterstück zu beginnen. So waren von Anfang an Besucher da“, sagt Wimmel.

Beim Stadtparkfest wurde ein buntes Programm geboten.

Neben dem großen Spielangebot sollte aber auch das Essen nicht zu kurz kommen – und einige waren dem Aufruf gefolgt und stellten Obst und Salate für die Allgemeinheit bereit, so Wimmel. „Das war ein Geben und Nehmen. Es war das Ziel, dass jeder etwas beisteuert.“ So gab es etwa Zuckerwatte, Kuchen, Hot Dogs und eine Saftbar.

Besonders dankbar ist Wimmel Feuerwehr und THW. Sie und alle anderen ehrenamtlichen Helfer seien eine super Unterstützung gewesen, um diesen Tag für die Kinder und Familien überhaupt erst möglich zu machen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.