Autokino Homberg

90er-Party mit Sängerin Loona in Homberg

Sängerin Loona kommt ins Homberber Autokino. 
+
Sängerin Loona kommt ins Homberber Autokino. 

90er-Party in der Openair-Arena in Homberg: Loona live auf der Bühne und Video-DJ Fosco, der die besten Original-Videos der 90er im Mix auflegt. 

In der Homberger Open-Air-Arena die Autos zu Zeitmaschinen. Ziel: die Neunziger Jahre, wo die Feierschar auf einen der größten Stars der legendären Eurodance-Ära treffen wird – Loona. Mit der sympathischen Holländerin, die gebürtig Marie-José van der Kolk heißt, haben wir uns vorab über die neue Art der Liveshows und ihren größten Hit „Bailando“ unterhalten.

Ist ein Konzert vor Autos eine Premiere für Sie?

Ich habe jetzt schon einige Autokinopartys gemacht, war anfangs allerdings sehr skeptisch und habe mich gefragt, wie das funktionieren soll. Doch jetzt kann ich sagen: Es macht riesigen Spaß. Viele richten sich in ihren Autos ein, haben Lichter, Chips und natürlich was zu Trinken dabei, manche sogar einen Kühlschrank (lacht). Man baut auch eine Bindung auf.

Wie gelingt Ihnen das?

Ich fordere die Menschen auf, sich auch mal aus den Fenstern zu hängen oder neben den Autos zu tanzen, sofern es die Abstände und Sicherheitsmaßnahmen erlauben. Bislang waren die Shows richtig abgefahren und ich bin mir sicher, dass ich und wir heute Abend auch Homberg zum Beben bringen.

Sängerin Loona über ihren Auftritt in der Openair-Arena

Hupen statt klatschen: Hätten Sie das je für möglich gehalten?

Nein, nie in meinem Leben. Aber freuen wir uns doch, dass es die Möglichkeit gibt. Lasst uns hupen und froh sein, dass wir unser Leben wieder ein wenig genießen können in dieser Zeit. Es war gewöhnungsbedürftig, aber man kann wirklich richtig Party machen, die Autokinoshows machen unglaublich viel Spaß und sind noch dazu echt praktisch.

Wann kann man schon mal mit seinem Auto bis vor die Bühne fahren? Ist man klatschnass geschwitzt, wechselt man einfach fix das Shirt, und keiner bekommt es mit – das geht auf einem normalen Konzert nicht. Jeder, der skeptisch ist, sollte einfach vorbei kommen. Wir lassen es definitiv knallen in Homberg, wir tanzen in, auf und vielleicht sogar unter den Autos (lacht).

Sind Autokinokonzerte ernst zu nehmende Alternativen?

Ja, zu hundert Prozent. Wir müssen alle umdenken. Einfach weiterzumachen, wie bislang, ist im Moment einfach nicht möglich. Konzerte werden sich ändern, vielleicht werden die Publikumsbereiche künftig aufgeteilt und einzelne Besuchergruppe durch Plexiglasscheiben voneinander getrennt.

Das hat doch auch seine Vorteile gegenüber früheren Konzerten, wo alle eng an eng standen. Wir sollten einfach offen sein und auch das Positive sehen.

Sängerin Loona freut sich, wieder auftreten zu können

Wie hat Corona Ihr Leben verändert?

Ich nehme nicht mehr alles für selbstverständlich und bin sehr dankbar, beispielsweise auch dafür, dass ich wieder auftreten darf. Nach zwei Monaten Pause, wo ich wirklich nur Marie war, ist mir sehr bewusst geworden, ich möchte auch Loona sein. Loona ist meine beste Freundin, meine persönliche Nervensäge, die immer wieder Koffer packen und reisen will. Ich bin einfach noch nicht „ausbailandod“.

Damit sprechen Sie Ihren Hit „Bailando“ an, der wie kein anderer für Sommer und ausgelassene Partystimmung steht.

„Bailando“ ist die Königin, und die sorgt immer für ein Gefühl der Unbeschwertheit. Der Song war acht Wochen Nummer eins, das hat niemand vergessen. Aber auch mit meinen anderen Titeln nehme ich die Menschen mit auf mein Energielevel – versprochen.

Samstag, 27. Juni 2020: 22 Uhr, Loona in der Open-Air-Arena in Homberg, Ostpreußenkaserne. Karten im Internet: cine-royal.de

Sängerin Loona: Zur Person

Loona heißt gebürtig Marie-José van der Kolk. Die Sängerin ist 45 Jahre alt, lebt im holländischen Zandvoort und ist Mutter einer Tochter.

Als Künstlerin ist sie bis heute eine der prominentesten und erfolgreichsten Vertreterinnen der 90er-Eurodancebewegung. Sie hat mit „Bailando“ einen Welthit gelandet und unter anderem den Musikpreis Echo und den Ballermann-Award erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.