Hilfe geht durch den Magen

Benefiz-Dinner in Homberg bringt 16.000 Euro für die Tafel

+
Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel

Bei den ersten Homberger Tafelfreuden kamen voraussichtlich 16.000 Euro zusammen. Drei Spitzenköche aus der Region hatten eingeladen. 

Diese Premiere war gelungen: 180 Gäste besuchten die ersten „Homberger Tafelfreuden“ und genossen das Vier-Gänge-Menü. Über zehn Sponsoren hatten die Veranstaltung unterstützt. Die Einnahmen aus dem Benefiz-Gala-Dinner gehen an die Homberger Tafel. Rund 16.000 Euro werden voraussichtlich zusammenkommen.

Schon beim Anblick der Stadthalle staunten die Gäste. Weiß eingedeckt mit riesigen Lüstern präsentierte sich der Saal im eleganten Kleid zum festlichen Menü, das die drei Köche Moritz Zinn (Strandbad Wallenstein), Katja Hack (Gasthof Hack, Kerstenhausen) und Hannelore Mayer-Stahl (Rosenhof, Hesserode) gezaubert hatten. 

Das Publikum war bunt gemischt, viele wollten genießen und helfen. Geschäftsleute und Politiker, Sponsoren und Bekannte trafen sich zum Stelldichein an den Tischen. Es wurde geplaudert und geschlemmt. Das Geheimnis um das Menü lüftete sich beim Anblick der Karten.

Edel gedeckte Tische im schönen Ambiente der Homberger Stadthalle: 180 Gäste waren zum ersten Galadinner zugunsten der Homberger Tafel gekommen. Drei Spitzenköche aus dem Landkreis sorgten für ein exquisites Menü.  

Was dann auf die Tische kam, war vom Feinsten. Schon der Gruß aus der Küche, das Amuse-Bouche mit den Rote Beete-Lollies, war nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein Gaumenschmaus.

Teja Habbishaw führte locker durch das Programm. Er stellte die Köche und Speisen vor. Musikalisch wurde der Abend von dem Trio Sieben des Kasseler Staatstheaters begleitet. Hombergs Bürgermeister Dr. Nico Ritz freute sich über den Zusammenhalt. Neben den drei Köchen arbeiteten 22 Servicekräfte ehrenamtlich mit, viele Sponsoren unterstützen die Aktion. Die Lebensmittel für die Gerichte wurden allesamt von Zulieferern gespendet.

Im Saal und hinter den Kulissen lief alles wie am Schnürchen. Ein professionelles Serviceteam bediente die Gäste stilvoll.

Die wiederum wussten gar nicht, welche der Speisen die beste war: das Blutwurst-Pralinchen auf dem Sellerie-Nussbutterpüree oder der Orangenschaum auf dem Möhren-Ingwer Süppchen. Dazu hatten die Gastronomen Weine des Weingutes Bassermann-Jordan gereicht.

Margret Arzt, Organisatorin der Homberger Tafel, freute sich über so viel Engagement und das überraschende Geschenk. Die Idee der Homberger Tafelfreuden stammte von den Köchen selbst. Das Geld soll für allgemeine Betriebsausgaben genutzt werden. Wie Koordinator Peter Laukner Tafel sagte, finanziert sich die Homberger Tafel allein aus Spenden.

Vier-Gänge-Menü für die Homberger Tafelfreuden

Beim Galadinner zugunsten der Homberger Tafel gab es in der Stadthalle dieses Vier-Gänge-Menü: 

• Gruß aus der Küche; 

• Bentheimer Bratwurst im Schlafrock mit Sellerie-Nussbutterpüree, eingelegtem Kürbis und Pflücksalat; 

• Möhren-Ingwer-Chili-Süppchen mit Orangenschaum; 

• Lachsforelle an gebeizter Gurke; 

• Ossobuco vom Kalb mit Wurzelgemüse und Boullionkartoffel; 

• Zitronen-Schmand-Tarte mit Rotweinapfelkompott, Schokoladengnocchi und Mascarpone-Mohn-Nougat-Mandeleis.

Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel

zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christin e Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery
zty123 Erstes Galadinner zugunsten der Homberger Tafel
 © Christine Thiery

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.