Bruder stahl vorher Zigaretten und Würste

Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor: Polizei nimmt Dieb in Homberg fest

+
Eine Streife der Homberger Polizei nahm einen 28-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis in einem Lebensmittelmarkt in Homberg fest. (Symbolbild)

Homberg. Eine Streife der Homberger Polizei nahm am Donnerstag 13.50 Uhr einen 28-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis in einem Lebensmittelmarkt in der August-Vilmar-Straße fest.

Der mit Haftbefehl Gesuchte wurde in die Justizvollzugsanstalt Kassel gebracht. Vorausgegangen war ein Ladendiebstahl des Bruders des 28-Jährigen. Eine Mitarbeiterin des Lebensmittelmarktes hatte den Heranwachsenden dabei beobachtet, wie er eine Packung Tabak, sechs Päckchen Zigaretten und zwei rote Würste im Gesamtwert von 65,98 Euro aus dem Regal nahm und diese unter seiner Kleidung versteckte.

Anschließend wollte er den Markt verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten kontrollierten auch die beiden Brüder des Ladendiebs, die von dem Diebstahl nichts mitbekommen hatten. Hierbei stellten die Polizisten fest, dass gegen einen Bruder ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Memmingen wegen Diebstahls vorlag.

Da der 28-Jährige nicht die geforderte Geldstrafe in Höhe von 3250 Euro entrichten konnte, wurde er festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Kassel gebracht. Der Ladendieb wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.