Homberg: Schäfer rettete zwei Schafe vor dem Tod

Homberg. Durch einen aufmerksamen Spaziergänger aus Homberg sind im Waldgebiet „Lichte" zwei Schafe gerettet worden.

Nach Angaben der Polizei informierte der Mann am Sonntag, 17.20 Uhr, die Polizei, weil er mehrere tote Schafe im Waldgebiet gesehen hatte. Eines der Schafe würde in den letzten Zügen liegen.

Die Streife stellte vor Ort fest, dass drei Schafe einer Schafherde beim Weiterziehen in einem Wasserloch stecken geblieben waren. Die Beamten ermittelten und verständigten den Schafhalter. Der Schäfer konnte zwei der Schafe aus dem Wasserloch ziehen und retten. Ein Schaf war ertrunken und konnte nur noch tot geborgen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.