Hessen Mobil tauscht Schild aus

Homburg statt Homberg: Erneut falsches Straßenschild aufgetaucht

+
Da führt kein Weg nach Homberg: In Allmuthshausen wurde ein falsches Straßenschild aufgestellt.

Ein falsches Straßenschild sorgte im vergangenen Jahr in Homberg für Lacher: Auf ihm stand Homburg statt Homberg. Nun ist wieder ein falsches Schild aufgetaucht.

Es ist schon wieder passiert: Nachdem im vergangenen Jahr ein Straßenschild bei Mardorf den Weg nach Homburg statt Homberg anzeigte, müssen dieses Mal Autofahrer in Allmuthshausen gut kombinieren. Dort ist erneut ein Straßenschild aufgetaucht, das nach Homburg (Efze) und nicht nach Homberg weist. 

Bis vor Kurzem war die Welt noch in Ordnung in Allmuthshausen. Da zeigten alle Schilder den korrekten Weg nach Schwarzenborn, Steindorf, den Wildpark Knüll – und eben nach Homberg. Nun musste Hessen Mobil etwa 73 Straßenschilder an 59 Standorten im Schwalm-Eder-Kreis austauschen und erneuern. 

Etwa alle 20 bis 25 Jahre ist das der Fall, berichtet Marco Lingemann, Pressesprecher von Hessen Mobil. Das passiert jedes Jahr in einem anderen Bereich des Schwalm-Eder-Kreises – etwa weil Schilder verbogen oder beklebt sind oder nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen. 

Und da passierte es. Bevor ein Schild aufgestellt wird, müsse ein Schilderkonzept erstellt werden, das mit den Verkehrsbehörden der Kommunen und des Landkreises sowie der Polizei abgestimmt werde. Dann muss Hessen Mobil die Druckvorlage absegnen. Dabei sei das Straßenschild noch korrekt gewesen, sagt Lingemann. Dann ging das Ganze in den Druck, der Buchstabe wurde vertauscht und Homberg wurde erneut zu Homburg. Das bestätigt auch Stephan Bürger, Pressesprecher des Schwalm-Eder-Kreises. „Das scheint ein gern genutzter Buchstabendreher zu sein.“ 

Hessen Mobil nimmt den erneuten Verschreiber ebenfalls mit Humor: „Wir möchten klarstellen, dass es keine Bestrebungen gibt, Homberg in Homburg umzubenennen“, teilt Marco Lingemann mit. Mit Blick auf Aufwand und Kosten für den Austausch der Beschilderung könne das nicht Ziel von Hessen Mobil sein, so Lingemann. 

Wer jetzt aber extra nach Allmuthshausen fährt, um sich das Schild anzusehen, der sieht: Nichts. Das Schild ist schon wieder verschwunden. Die Straßenmeisterei Borken hat das Schild bereits wieder abgehängt. „Die beauftragte Fachfirma wird das Schild auf eigene Kosten ersetzen“, sagt Lingemann. Für Hessen Mobil und damit auch die Steuerzahler fallen keine weiteren Kosten an, berichtet Stephan Bürger. Und dann finden Autofahrer auch sicher wieder nach Homberg. Zumindest bis zur nächsten Straßenkreuzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.