Polizei mit Diensthund im Einsatz

Tür eingeschlagen: Jugendliche versteckten sich in alter Klinik

+
Das verlassene Krankenhaus.

Homberg. Im ehemaligen Homberger Krankenhaus waren wieder ungebetene Gäste. Wie die Polizei mitteilte, war sie am Sonntag gegen 14.45 Uhr von einer Nachbarin angerufen, die Personen auf dem Balkon des leer stehenden Krankenhauses gesehen hatte.

Als die Polizisten eintrafen, stellten sie fest, dass die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen war. Die Beamte hörten Geräusche aus dem Haus und alarmierten Kollegen, sodass das Haus nach allen Seiten abgesichert war.

Ein Diensthund fand in der Toilette drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren. Einer von ihnen sei von dem Hund am Oberschenkel leicht verletzt worden, teilte die Kripo mit.

Zwei der Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigen und einer an das Jugendamt übergeben. Es wird wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung ermittelt. (ode)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.