Streik wird fortgesetzt

Kita-Streik: Erzieherinnen im Landkreis bleiben beharrlich

+
Versammlung: Auf dem Homberger Marktplatz trafen sich die streikenden Erzieherinnen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. 

Homberg. Die Arbeit in den Kindergärten ist auch im Schwalm-Eder-Kreis anspruchsvoller geworden, die Anforderungen an die Erzieherinnen sind gestiegen - ihr Gehalt aber nicht.

Deshalb streiken auch im Landkreis über 40 Erzieherinnen. Am Donnerstagnachmittag versammelten sich Streikende aus Homberg, Melsungen und Oberaula zu einer Kundgebung auf dem Homberger Marktplatz und wurden dabei von Elternvertretern und Politikern unterstützt. 

„Wir sind tapfer und bleiben dabei“, sagte Anja Hassenpflug, Leiterin der Kita Osterbach und Sprecherin des Arbeitskreises der Homberger Kindergärten. Der Streik werde weitergehen sagte sie unter dem Applaus der Anwesenden und warb mit Giesela Horstmann (Verdi) um die Solidarität der Eltern. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.