Drei Tage lang Hoffest

Konzerte in der alten Brauerei in Homberg

Andreas Hofmeier von Apfelbaum-Eventservice steht mit vielen Bierkrügen vor der alten Brauerei in Homberg.
+
Holt das Leben zurück in die Brauerei: Andreas Hofmeier von Apfelbaum-Eventservice plant ein großes Hoffest auf dem Gelände der alten Brauerei in Homberg.

35.000 Quadratmeter umfasst die alte Brauerei in Homberg. Einige hundert davon sollen bald wiederbelebt werden.

Homberg - Andreas Hofmeier von Apfelbaumeventservice plant ein großes Hoffest im hinteren Teil der Brauerei. Drei Tage lang soll aus dem Gelände eine Festmeile werden. Bis zu 500 Menschen sind aktuell laut der Coronaregeln zugelassen. Mehr als ein Jahr lang ging kaum mehr etwas in der Region in Sachen Kultur und Musik. Hofmeier will das nun ändern, auch und gerade für die Burschenschaften im Landkreis. „Sie konnten lange nichts in ihren Orten ausrichten. Wir wollen jetzt etwas für sie anbieten“, sagt er.

Deshalb findet am Samstag, 24. Juli, auch eine Open-Air-Kirmes an der Brauerei statt. Für musikalische Stimmung soll „Donau Power“ aus Ungarn sorgen. „Die sind richtig gut“, erzählt Hofmeier, der seit etwa einem Jahr Lagerflächen in der Brauerei für seinen Eventservice gemietet hat. Am Vortag spielen „Rockhead“ auf, die Leimsfelder Dorfmusikanten sorgen beim Frühschoppen am Sonntag für Stimmung.

Eine große Bühne im hinteren Bereich der großen Brauerei-Freifläche, Bestuhlung sowie Bier- und Weinstand: all das ist für Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Juli, geplant.

Für die Sicherheit sorgt eine mobile Teststation, die in einem Pavillon vor dem Veranstaltungsgelände aufgebaut werden soll. Einlass erhalten nur Geimpfte, Genesene oder Getestete. Außerdem wird ein Sicherheitsdienst vor Ort sein, berichtet Hofmeier.

Außerdem sieht das Sicherheitskonzept des Gastronoms eine Einbahnstraßenregelung auf dem Gelände vor, bis zum Sitzplatz muss eine Maske getragen werden. „Man kann sich aber frei bewegen“, erklärt Hofmeier und meint damit, dass es zwar Sitzplätze geben wird, aber niemand gezwungen ist, auch sitzen zu bleiben.

Das Konzept scheint aufzugehen. Nach Hofmeiers Aussage seien die Veranstaltungstage am Samstag und am Sonntag bereits zur Hälfte ausgebucht. Darum bittet der Veranstalter: „Größere Gruppen sollten sich anmelden, damit wir einen Überblick haben, wie viele Leute kommen.“ (Chantal Müller)

Feier in alter Brauerei Homberg: Das Programm

Freitag, 23. Juli: Rock meets Beer mit Rockhead; Einlass 18 Uhr, Beginn 21 Uhr, Eintritt: 7 Euro

Samstag, 24. Juli: Open-Air-Kirmes mit Donau Power; Einlass 18 Uhr, Beginn 21 Uhr, Eintritt: 8,50 Euro

Sonntag, 25. Juli: Frühsshoppen mit den Leimsfelder Dorfmusikanten, Einlass 9.30 Uhr, Beginn 11.30 Uhr, Eintritt: 5 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.