Land unterstützt den Bau eines Kreisels in Homberg

Soll ausgebaut werden: Die Drehscheibe in Homberg soll dauerhaft als Kreisel eingerichtet werden. Bisher gibt es nur ein Provisorium (Foto). Das Land unterstützt den Ausbau mit 440 000 Euro. Foto: Torben Stehl

Homberg. Für den Bau eines Kreisels auf der Drehscheibe sowie den Ausbau der Kasseler Straße, der Ziegenhainer Straße und der Wallstraße in Homberg stellt das Land einen Zuschuss von 440.000 Euro zur Verfügung.

Das hat das Wirtschaftsministerium mitgeteilt. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf etwa 1,6 Millionen Euro.

Seit August 2016 wird die Umgestaltung der Kreuzung zu einem Minikreisel mit provisorischen Fahrbahnmarkierungen getestet. Nachdem die neue Verkehrsführung positiv beurteilt worden sei, solle sie nun dauerhaft eingerichtet werden. Der Kreisel mit einem Durchmesser von 19 Metern erhält eine 4,8 Meter breite Fahrbahn. Die Natursteine auf der Mittelinsel werden fest verlegt, sodass sie mit größeren Fahrzeugen überquert werden können.

In der Kasseler-, Ziegenhainer- und Wallstraße werden die neuen Fahrbahnen mit erhöhter Tragfähigkeit auf 6,5 Meter verbreitert. Verbindungen zur Altstadt sollten etwas erhöht und gepflastert werden, so das Ministerium.

Die Längsparkstreifen in der Kasseler Straße sollen zugunsten breiterer Fußwege entfallen, eine Fußgängerampel werde für mehr Sicherheit sorgen. Breitere Fußwege seien auch in der Ziegenhainer Straße vorgesehen. Die Arbeiten beginnen laut Ministerium voraussichtlich im März 2018 und sollen im November 2019 abgeschlossen sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.