Warteschlange vor der Zulassungsstelle in Fritzlar

Landkreis im Wechselfieber: Heiß ersehnte alte Kfz-Kennzeichen

Petra Borkeloh – frisch aus der Presse

Homberg. Früh raus fürs neue Kennzeichen: Selten war die Stimmung wohl so gut an einem Montagmorgen beim Straßenverkehrsamt. 

Um Punkt 7.30 Uhr ging es los: Es gibt sie wieder, die neuen alten Kfz-Kennzeichen.

Seit Montag dürfen und können die Nummernschilder mit den alten Bezeichnungen FZ für Fritzlar, ZIG für Ziegenhain oder MEG für Melsungen wieder ans Auto montiert werden. Wie zu erwarten, gab es bereits vor der Öffnung der Zulassungsstelle in Fritzlar eine Warteschlange.

Petra Borkeloh und Kollegin Veronika Bruckner hatten alle Hände voll zu tun, um die Wunschkennzeichen mit FZ zu drucken. Das ging noch relativ flott. Mehr Geduld mussten die Schilderwechsler dann aufbringen, um die Plaketten zu bekommen. Der Warteraum war rappelvoll und die Mitarbeiter der Zulassungsstelle arbeiteten auf Hochtouren. Wie Petra Borkeloh sagte, war der Andrang am Montag doppelt so hoch wie sonst. Sie rechnet damit, dass das Wechselfieber die ganze Woche noch anhält.

Als Gabriela Groth aus Fritzlar die Schilder hatte, machte sie sich gleich daran, sie zu montieren. Auch Frank Robrecht war froh, als er die Wartezeit hinter sich hatte und wechselte gleich vor Ort die neuen gegen die alten Schilder aus. „Endlich wieder unser altes neues Fritzlarer Kennzeichen“, sagte der Fritzlarer voller Stolz. (zzp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.