Diakonisches Werk lädt zu Diskussion ein

Landtagswahl: Kandidaten auf dem Prüfstand

Schwalm-Eder. Das Diakonische Werk  Schwalm-Eder und das Evangelische Forum laden ein zu einem Check der Kandidaten für die Landtagswahl  ein.

 Die Podiumsdiskussion ist für Montag, 10. September, von 19 bis 21 Uhr im „EinLaden am Obertor“ in der Obertorstraße 7 in Homberg geplant.

Schwerpunkt der Diskussion ist das Thema „Das soziale Gesicht im Wohnungsbau“. Zu den einzelnen Themen sollen mit kleinen Referaten Impulse gegeben werden. Zum Thema „Leben“ spricht Diakoniepfarrerin Margret Artzt (Homberg), über „Arbeiten“ referiert Wolfgang Scholz, stellvertretender Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft (Homberg) über „Wohnen“ spricht Johannes Biskamp, Dipl.-Ing. Architekt (Willingshausen).

Für die Parteien sitzen auf dem Podium: Matthias Wettlaufer, CDU-Kandidat, (Ottrau), Regine Müller, Landtagsabgeordnete der SPD (Schwalmstadt-Ziegenhain), Marcel Breidenstein, Kandidat von Bündnis 90 / Die Grünen (Gudensberg), Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende Die Linke Hessen, (Schwalmstadt-Treysa) und Benjamin Giesen, Mitglied im Kreisvorstand der FDP (Malsfeld). Pfarrer Dierk Glitzenhirn moderiert. (ras)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.