Pink, Blau, Gelb für den guten Zweck

Landwirte unterstützen Krebshilfe mit bunten Folien auf Silageballen

+

Rückersfeld. Farbtupfer statt eintönigem Weiß oder Schwarz sind auf den abgeernteten Wiesen im Landkreis zu sehen. In Pink, Blau und Gelb leuchten die Silageballen und dienen noch einem guten Zweck.

Für jede verarbeitete Folienrolle kommen drei Euro Krebshilfen zugute, sagt Martin Liebermann.

Doch der Reihe nach. Aufgefallen waren Martin Liebermann, Lohnunternehmer aus Rückersfeld, pinkfarbene Ballen unter anderem in der Schwalm. Dem Nebenerwerbslandwirt ließen die Farbtupfer keine Ruhe und bei einem eher zufälligen Gespräch mit dem Lieferanten für Wickelfolie erfuhr er, was hinter den Farbtupfern steckt.

Denn die Farben dienten nicht dazu, die Landschaft bunt zu gestalten, sondern einem guten Zweck. Dabei steht pink für die Brustkrebshilfe, blau für Prostata und gelb für die Kinderkrebshilfe. Für jede Folienrolle spenden Hersteller, Händler und Käufer je einen Euro an die jeweilige Krebshilfe.

Der Gedanke, während seiner Arbeitszeit für einen guten Zweck zu spenden, habe ihm gefallen, sagt Liebermann. Allerdings hatte er den Großteil der Folien, die er für seinen Lohnbetrieb benötigt, schon gekauft. Dennoch wollte er sich an der Aktion beteiligen und orderte noch einige Rollen nach.

Seine Wahl fiel auf Gelb, und damit kommt die Spende der Kinderkrebshilfe zugute. Pink wollte Liebermann nicht, das sei auf Feldern und Wiesen keine schöne Farbe. Gleiches gelte für Blau. Und so macht er sich mit seinem Schlepper und einer speziellen Maschine auf, um Gras und Heu zu Silageballen zu drehen.

Über das Jahr kommen so im Umkreis von 25 Kilometern 2500 Ballen zusammen. Dazu brauche er etwa 120 bis 130 Rollen. „Die 120 Euro spende ich gerne für den guten Zweck“, sagt Liebermann. Auch wenn er sich in diesem Jahr schon weitgehendst eingedeckt hatte, im kommenden Jahr will er die bunten Folien nutzen. Dass mit relativ geringem Aufwand eine stattliche Summe zusammenkommen kommen kann, lässt sich der bisherigen Summen ablesen.

Nach Angaben des Herstellers kamen weltweit 768 000 Euro für den guten Zweck zusammen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.