Bestell- und Lieferservice

Markt mit neuen Ideen: Homberger Wochenmarkt startet

Frisches Gemüse gibt es ab Donnerstag wieder wöchentlich auf dem Homberger Marktplatz. 
+
Frisches Gemüse gibt es ab Donnerstag wieder wöchentlich auf dem Homberger Marktplatz. 

Gute Nachrichten für alle Homberger: Der wöchentliche Markt auf dem Marktplatz wird auch in Zeiten von Corona stattfinden.

Und zwar vom 7. Mai bis zum 29. Oktober jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr. Um das Infektionsrisiko zu senken, gelten auch dort Mundschutzpflicht und Abstandsregeln.

„Wir können die Stände mit Abstand auf dem Marktplatz anordnen“, berichtet Klimaschutzmanagerin Helene Pankratz. Mit Schildern und Tafeln soll auf die Regeln, die seit der Coronapandemie gelten, hingewiesen werden. Aufenthaltscharakter wird der Wochenmarkt in dieser Saison allerdings nicht haben, sagt Pankratz. Es würden weder Tische noch Bänke aufgestellt. Auch Live-Musik wird es nicht geben.

Wer seine Einkäufe nicht nach Hause tragen möchte, kann auch in diesem Jahr wieder den Lieferservice in Anspruch nehmen. „Den Lastenradservice gibt es immer noch“, betont die Klimaschutzmanagerin.

Aus organisatorischen Gründen beschränkt sich der Lieferdienst mit E-Lastenrad oder Car-Sharing-Fahrzeug allerdings auf die Kernstadt und die Stadtteile. Kunden können ihre Einkäufe an einem gekennzeichneten Marktstand abgeben, die Waren werden ab 18 Uhr kostenlos geliefert.

Doch der Wochenmarkt wartet in diesem Jahr noch mit einer weiteren Neuerung auf: dem Bestellservice einer Wochenmarktkiste. In Kooperation mit dem Biohof Groß bietet die Stadt einen Bestell- und Lieferservice einer Frischekiste an, die randvoll mit Obst und Gemüse gepackt wird. „Wer nicht zum Wochenmarkt kommen kann, der kann bestellen“, so Pankratz. Der Biohof Groß sorgt für regionales Obst und Gemüse, die Stadt übernimmt die Lieferung – kostenlos.

Jede Kiste kostet 25 Euro und muss spätestens vier Tage vor dem Markttag bestellt werden. Ausgeliefert wird sie donnerstags. Bestellt wird per Mail, ein entsprechendes Formular steht auf der Homepage der Stadt zur Verfügung, das ausgefüllt an wochenmarktkiste@homberg-efze.eu geschickt werden muss. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse, berichtet Pankratz.

Bisher nehmen zehn Marktbeschicker am Wochenmarkt teil. Dazu zählen unter anderem der Biohof Groß, die Tierfairbrik, die Nudelschmiede Schmitt, Schwälmer Wurst, Baytu Burger und Mengels Eichsfelder Wurstkammer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.