Musikschutzgebiet: Zum EM-Schauen geht’s ins Zirkuszelt

Hombergshausen. Der Circus BallaBalla wird wieder eröffnet: Vom 10. Juni bis 10. Juli, wenn die europäischen Spitzenfußballteams in Frankreich um die Europameisterschaft kämpfen, kann man das in Hombergshausen miterleben.

Der Verein Musikschutzgebiet baut zusammen mit Landwirt Hubertus Nägel auf dem Gelände des Grünhofs in der Falkenberger Straße 2 ein Zirkuszelt mit Großbildleinwand als EM-Arena auf.

„Fußballfans sind eingeladen zur Liveübertragung aller 51 Spiele“, heißt es in der Pressemitteilung. Bei der EM-Arena handele es sich um ein außergewöhnliches Public Viewing. Auf die Besucher warte im Umfeld des „Circus BallaBalla“ urbaner Flair zwischen Freilandschweinen und Gemüseanbau.

Die Manege hat nach Auskunft der Veranstalter einen Durchmesser von 26 Metern und eine große Sitzplatztribüne. Regionale Gastroangebote gibt es an Grill und Theke, der Musikschutzgebiet-Verein hat einige Konzertschmankerl im Jahr ohne Festival im Angebot.

Der Circus BallaBalla öffnet jeweils eine Stunde vor Anpfiff des Spieltages. Der Eintritt kostet pro Spieltag 2 Euro, für die gesamte EM als Dauerkarte 10 Euro. Mehr unter www.circusballaballa.de

Wie man sich für die Europameisterschaft passend ausstatten kann, hat HNA-Praktikantin Elisa Mand ausprobiert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.