Sanierung der Kasseler Straße ist abgeschlossen

Nach mehr als fünf Monaten: Wieder freie Fahrt in Homberg

Fünf Männer stehen auf der Kasseler Straße in Homberg.
+
Nach knapp fünf Monaten Bauzeit rollt der Verkehr auf der Kasseler Straße wieder: von links Holger Iber vom Bauamt, Bürgermeister Dr. Nico Ritz, vorn Christoph Mentel von Lange Bau, Michael Schmoll-Feller von der Firma Unger und Karl-Wilhelm Feger von der Firma Fröde.

Der Verkehr rund um die Drehscheibe rollt wieder in alle Richtungen: Die Kasseler Straße wurde am Freitag wieder für den Verkehr frei gegeben. Nach der Sanierung des Kreisels und der Ziegenhainer Straße wurde nun der dritte Bauabschnitt des Straßenbaus rund ums neue Einkaufszentrum beendet.

Insgesamt kostete die Sanierung der Straße 1,4 Millionen Euro. Zusammen mit Kreisel wurden 2,1 Millionen verbaut. Die Wasserleitungen kosteten zusätzlich 170.000 Euro, so Nils Arndt vom Gruppenwasserwerk.

Nun entspanne sich die Situation rund um den Kreisel, auch die Schulwegsituation werde sich normalisieren, sagte Bürgermeister Dr. Nico Ritz bei der Freigabe der Straße. „Eine Baustelle mitten in der Stadt ist immer eine Belastung.“ Die Kasseler Straße sei noch ein Relikt aus der Zeit gewesen, in der sie Bundesstraße war. Die Fahrbahnbreite wurde auf den verbauten 80 Metern auf 6,50 Meter verringert. Die Parkplätze an der Seite zur Kirche entfallen, dafür wurden die Gehwege verbreitert. Am Stadtpark wurde eine Bedarfsampel für Fußgänger eingerichtet, die demnächst in Betrieb geht.

Der Bindeweg ist zwischen Engelhard-Breul-Straße und Ziegenhainer Straße noch gesperrt. Dort sollen ab Januar für gewisse Zeiträume Einbahnsituationen geschaffen werden. „Wir wollen ausprobieren, welche Richtung für den Verkehr die beste ist“, sagte Holger Iber vom Bauamt. Nach dem Experiment wird dieser Bereich zudem verkehrsberuhigt. Ein großes Fest könne es pandemiebedingt zur Eröffnung der Straße nicht geben, sagte Ritz. Auch das Einkaufszentrum werde nur mit einer kleinen Feier am Donnerstag, 10. Dezember, eröffnet. Eine große Feier soll im Frühjahr nachgeholt werden. Auch wenn sich die Verkehrssituation nun vorerst entspannt, geht es 2021 weiter: Dann soll die Hersfelder Straße saniert werden. (Christine Thiery)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.