Stavo am Donnerstag

Neue Ideen für alte Verkaufsstände am Homberger Marktplatz

Grafik: Gerlach Architekten

Homberg. Die Frage, was aus den früheren Verkaufsständen am Homberger Marktplatz, den so genannten Schirnen, werden soll, beschäftigt die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstag, in der Stadthalle (ab 19 Uhr).

Drei Varianten stehen zur Wahl: Gastronomie, Geschäft und die reine Sanierung. Der Magistrat schlage vor, eine Baugenehmigung für die Höchstform der Nutzung, die Gastronomie, zu beantragen, sagt Bürgermeister Dr. Nico Ritz auf HNA-Anfrage. „Das wäre auch die taktisch sinnvollste Entscheidung.“ Es sei einfacher, die Pläne abzuspecken als aufzustocken. (may)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.