200.000 Euro Schaden

Lasterfahrer bei Brand im Remsfelder Gewerbegebiet verletzt 

+
Liegt oberhalb von Remsfeld direkt an der A7: Der Logistiker Elvis, in dessen Halle in der Nacht zu Freitag ein Sattelzug in Flammen aufging. Die Wehren waren mit 45 Männern und Frauen im Einsatz. 

Bei einem Brand im Remsfelder Gewerbegebiet wurde in der Nacht zu Freitag ein 44-jähriger Lasterfahrer verletzt, als sein Sattelschlepper in einer Verladehalle in Flammen aufging.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 200.000 Euro. Die Feuerwehren aus Knüllwald waren gegen 2.30 Uhr alarmiert worden, berichtet Gemeindebrandinspektor Carsten Löffler. Die Brandmeldeanlage des Logistikers Elvis hatte ausgelöst, schnell sei klar geworden, dass es sich nicht etwa um einen Fehlalarm, sondern um einen Ernstfall handelte.

Der Lastwagen sei in Halle 3 des Terminals mitten im Be- und Entladevorgang in Vollbrand geraten. Der Fahrer habe sich laut Zeugen in diesem Augenblick noch im Führerhaus befunden, er erlitt leichte Verbrennungen und wurde in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gebracht.

Gute Sicherheitsmaßnahmen vor Ort

45 Feuerwehrleute aus Knüllwald waren vor Ort, sie verhinderten das Übergreifen der Flammen auf andere Hallen, berichtet Carsten Löffler. Hilfreich seien die guten Sicherheitsmaßnahmen gewesen, so habe die Sprinkleranlage schnell ausgelöst.

Löffler lobte die Zusammenarbeit der Wehren. Das Gewerbegebiet mit seinen besonderen Herausforderungen in Sachen Brandschutz stelle für die Feuerwehr kein Grund zur Besorgnis dar. „Wir besitzen die entsprechende Ausrüstung“, so der Gemeindebrandinspektor. Zudem probten die Knüllwälder Wehren solche Ernstfälle immer wieder durch, da im schlimmsten Falle auch Gefahrgut ein Problem darstellen könne. „Ein Brand in einer Logistikhalle kann auch anders ausgehen“, stellte Löffler am Freitag fest.

Der Lastwagen brannte komplett aus, in der Halle entstand Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.