Mit Schlägereien ging es ins neue Jahr - Mann in Homberg verletzt

Fritzlar-Homberg. Der Jahreswechsel bescherte der Polizei in Bereich Homberg viel Arbeit. Die Beamten mussten in der Nacht zu 15 Ruhestörungen ausrücken und auch bei einigen handfeste Streitereien eingreifen.

Auf dem Homberger Marktplatz kam es beispielsweise gegen 4 Uhr zu einer Schlägerei, bei der ein 33-Jähriger aus der Kreisstadt einen 51-Jährigen, der ebenfalls aus Homberg stammt, mit einer Latte schlug und über dem Auge verletzte. Der Mann wurde zur ambulanten Versorgung in die Asklepios-Klinik nach Schwalmstadt gebracht.

Gewalttätig ging es auch bei einer Party in Frielendorf zu. Ein 51-Jähriger, der nach Angaben der Polizei stark alkoholisiert war, hatte versucht, einen anderen Gast mit einem Holz zu schlagen. Der Mann beleidigte die Beamten und wurde zur Ausnüchterung mit zur Polizeistation genommen.

Ein weiteres Mal wurde die Polizei nach Frielendorf gerufen, weil ein Unbekannter einen Böller gegen ein Auto geworfen hatte. Ob ein Schaden entstanden ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Bereits am Silvesternachmittag hatte in Borken (Pferdetränke) ein Müllcontainer gebrannt, der aber schnell gelöscht werden konnte.

In Grifte brannte zum Jahreswechsel in Kleidercontainer, der am Schützenhaus stand. Die Feuerwehr hatte die Flammen schnell unter Kontrolle. (hro)

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.