Ausbildung

Im Landkreis gibt es noch viele freie Lehrstellen

Eine weibliche Auszubildende feilt an einem Werkstück.
+
566 Ausbildungsplätze gibt es noch im Schwalm-Eder-Kreis. Das berichtet die Arbeitsagentur in Korbach, die für den Landkreis zuständig ist.

Die Suche nach dem passenden Beruf wird durch die Coronakrise erschwert. Die Ausbildungsbörse des Schwalm-Eder-Kreises ist abgesagt.

Schwalm-Eder – In den Landkreisen Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg sind aktuell noch etwa 1000 Ausbildungsstellen für einen Beginn im Sommer 2020 frei – 566 davon im Schwalm-Eder-Kreis. Das berichtet die Arbeitsagentur in Korbach, die für die beiden Landkreise zuständig ist.

„Auch für Schulabgänger, die bislang keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, stehen die Chancen gut, in diesem Jahr noch ins Berufsleben zu starten“, teilt Gisa Stämm, Sprecherin der Korbacher Agentur, mit.

Ausbildungsplätze: Angebot deckt fas alle Berufe ab

Das Angebot decke dabei fast alle Berufe ab, es gebe offene Lehrstellen im handwerklichen und industriellen Bereich sowie im Handel und den sozialen Berufen. Selbst in den stark nachgefragten kaufmännischen Berufen seien noch Plätze frei. „Der Schwerpunkt liegt eindeutig im Bereich des Verkaufs“, so Rainer Kesper, Leiter der Arbeitsagentur Schwalm-Eder.

Rainer Kesper, Arbeitsagentur.

Die Suche nach dem passenden Beruf wird in diesem Jahr durch die Coronakrise erschwert. Denn wegen der Einschränkungen dürfen derzeit keine größeren Messen stattfinden. Die Ausbildungsbörse des Schwalm-Eder-Kreises gehört dazu – um die 100 Unternehmen, Verbände, Behörden und Schulen informieren dabei über Ausbildungsberufe, freie Stellen und Bewerbungsverfahren.

Landkreis hat Ausbildungsmesse in Borken abgesagt

Der Landkreis hat die Messe, die am 5. September in Borken stattfinden sollte, abgesagt. „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Ausbildungsbörse in diesem Jahr nicht angeboten werden kann“, so Landrat Winfried Becker.

Stattdessen gibt es eine digitale Alternative: Die für die Ausbildungsmesse angemeldeten Aussteller können sich auf der Internetseite ausbildungsboerse-schwalm-eder.de mit einem PDF-Steckbrief vorstellen. „Wir wollen dazu beitragen, dass Berufsorientierung und Kontakte zu Ausbildungsbetrieben auch unter erschwerten Bedingungen zustande kommen“, sagt Becker.

Er appelliert an alle Akteure auf dem Ausbildungsmarkt: „Wir alle müssen unser Möglichstes tun, damit kein junger Mensch zurückbleibt. Der Übergang in Ausbildung muss auch für die Schulabgänger 2020 gesichert sein.“ 

Arbeitsagentur: Informationen über Berufe und Firmen

Die Berufsberatung der Arbeitsagentur in Korbach, die auch für den Schwalm-Eder-Kreis zuständig ist, ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter 05631/957 158 zu erreichen oder per E-Mail an korbach.berufsberatung@arbeitsagentur.de. 

Übersicht der gemeldeten Ausbildungsstellen: jobboerse.arbeitsagentur.de. Vorstellung von Unternehmen, Schulen und Verbänden, die bei der Ausbildungsbörse dabei gewesen wären: ausbildungsboerse-schwalm-eder.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.