Junger Mann aus Melsungen im Krankenhaus

Schwerer Motorradunfall in Homberg: 19-Jähriger verletzt 

Homberg. Ein 19-jähriger Motorradfahrer aus Melsungen wurde am Dienstagabend gegen 18.10 Uhr bei einem Unfall in der ehemaligen Ostpreußen-Kaserne in Homberg schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtete, war er mit einer Gruppe von Motorradfahrern auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne unterwegs. Als der Melsunger auf der August-Horch-Straße Richtung Ausgang beschleunigte, übersah er einen von rechts kommenden Pkw. Dem Polizeibericht zufolge hatte der Motorradfahrer noch versucht zu bremsen, trotzdem prallte er gegen die B-Säule des Autos und wurde durch die Luft geschleudert. Er wurde von einem Notarzt vor Ort behandelt und anschließend ins Klinikum nach Ziegenhain gebracht.

Die Insassen des Autos, der 62-jährige Fahrer aus Homberg sowie seine Ehefrau und sein zweijähriger Enkel, blieben unverletzt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 9500 Euro. (jsx)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.