Homberg (Efze)

Schwerer Unfall mit Kleinbus: A7-Auffahrt gesperrt – mehrere Verletzte

Van steht nach Unfall auf der A7-Auffahrt Homberg dem Seitenstreifen. Polizei im Hintergrund.
+
Auf der A7-Auffahrt bei Homberg passierte ein Unfall mit einem Kleinbus.

Ein mit neun Personen besetzter Kleinbus ist auf der Auffahrt der A7 bei Homberg (Efze) verunglückt. Bei dem Unfall wurden mehrere Menschen verletzt.

+++ 17.02 Uhr: Neun leichtverletzte Personen und rund 5.000 Euro Schaden, das ist die Bilanz eines Alleinunfalls am Montagmorgen (07.12.2020) auf der A7 im Abfahrtsbereich Remsfeld. Die Besatzung eines aus Richtung Kassel kommenden Kleintransporters wollte in Remsfeld von der Autobahn abfahren, als sie aus bislang ungeklärten Umständen in einer Rechtskurve geradeaus fuhren.

Das Fahrzeug krachte zunächst gegen einen Erdwall, hob dann leicht ab und landete schwer beschädigt im Auffahrtsbereich zur A7. Alle neun Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und konnten das Fahrzeug eigenständig verlassen. Fünf von ihnen wurden zur Kontrolle in Krankenhäuser gebracht, die anderen wurden vor Ort ambulant behandelt. Die A7 Anschlussstelle Remsfeld war während der Rettungsmaßnahmen für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Unfall auf A7 bei Homberg: Kleinbus verunglückt

+++ 10.45 Uhr: Zu einem Verkehrsunfall mit einem Kleinbus aus Polen kam es am Montagmorgen (07.12.2020) gegen 8.30 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Süden unmittelbar im Auf- und Abfahrtsbereich von Homberg (Efze). Nach bisher unbestätigten Informationen soll der Fahrer eines mit neun Personen besetzten Kleinbusses aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug haben.

Unfall an A7 bei Homberg: Kleinbus kommt von Straße ab

Der Kleinbus kam an der Abfahrt Homberg (Efze) nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte einen Grünstreifen und kam unmittelbar an der Auffahrtsspur zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden fünf Personen verletzt und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren werden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Auffahrt in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Kleinbus entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Schwerer Unfall mit Kleinbus auf A7-Auffahrt bei Homberg

Erstmeldung vom Montag, 07.12.2020, 10.20 Uhr: Homberg – Im Auffahrtsbereich der A7 bei Homberg (Efze) im Schwalm-Eder Kreis ist offenbar ein Kleinbus verunglückt. Nach ersten Informationen soll der Bus mit neun Personen besetzt gewesen sein. Krankenwagen brachten fünf Personen ins Krankenhaus.

Die genauen Hintergründe des Unfalls sind noch nicht bekannt. Offenbar kam der Bus von der Straße ab. Die Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort. Wir bleiben dran. (Philipp Zettler/TVnews-Hessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.