Sprachförderung im Mittelpunkt

Kindertagesstätte Osterbach im Januar im TV

Homberg. Filmreifer Auftritt des Kindergartens Osterbach: Aufmerksam geworden durch einen HNA-Bericht über die Sprachförderung in der Kindertagesstätte, kam ein Fernsehteam des Senders RTL zu Dreharbeiten nach Homberg.

Da in Homberg in allen Kindergärten Sprachförderung groß geschrieben werde, sei die Kindertagesstätte Osterbach bereit gewesen, stellvertretend für alle Homberger Kindergärten, Filmaufnahmen zu ermöglichen. Der Fokus lag bei den Dreharbeiten darauf, dass sich die sprachliche Entwicklung der in Deutschland lebenden Kinder verschlechtert habe. In der Kita Osterbach gibt es zwei Krippengruppen und Sprachförderung beginnt dort schon früh. In der Kita Osterbach spielt neben der gezielten Förderung die alltagsintegrierte Sprachförderung eine sehr große Rolle. Sprache soll im Alltag erlebt werden, nicht aufgesetzt, sondern ganz nebenbei im Spiel, beim Tischdecken und beim Essen.

Es wurde fast drei Stunden gedreht, um Anfang nächsten Jahres drei Minuten Sendezeit bei RTL Hessen zu haben. Für das Kita-Team und die Kinder war die Film-Erfahrung sehr interessant. (red)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.