Für das Stadion-Gefühl: Kreisligist Holzhausen mit eigener Tribüne

Stolz auf die Sitzplätze: Christoph Felber vom TSV Holzhausen auf der Tribüne. Foto: Hildebrand

Holzhausen. Stadion-Gefühl beim TSV 08 Holzhausen: Der Fußball-Kreisligist hat eine Tribüne, die Platz für 160 Zuschauer bietet. Auf den Sitzplätzen gibt es einen besonderen Service.

Beim ersten Spiel war die Tribüne bei strahlendem Sonnenschein auch gut gefüllt.

„Es haben zwar schon Spiele stattgefunden, seitdem wir die Tribüne haben, aber erst jetzt konnten wir sie bei schönem Wetter wirklich gut füllen“, sagte Christoph Felber, Vorstandssprecher des TSV. Die Rückmeldung der Besucher sei gut: „Die Leute sind begeistert, dass sie sich auf eine Tribüne setzen können. Das ist im Amateurfußball ja nicht selbstverständlich.“

Nur die wenigsten Vereine hätten im regionalen Fußball eine Tribüne auf ihrem Gelände stehen, auf vielen Plätzen müsse man die Spiele im Stehen verfolgen. „Wir wollten einen Impuls setzen, auch in der Darstellung nach außen. Das ist uns mit der Tribüne gelungen“, sagte Felber.

Die Vorstandsmitglieder hätten schon seit langem davon geträumt, eine Tribüne neben dem Platz des TSV Holzhausen aufzubauen. Kürzlich wurde aus dem Traum Wirklichkeit. „Beim Aufbau haben dann alle Spieler und Verantwortlichen mitgeholfen, die Zeit hatten. Daher waren wir auch innerhalb eines Tages damit fertig“, erklärte Felber.

Die Tribüne steht auf einem Fundament, die Einzelteile werden einfach zusammengesteckt. Das mache es laut Felber möglich, sie jederzeit auf- und wieder abzubauen. Aufgebaut wurde sie neben dem Vereinsheim, demnächst sollen die Sitzplätze auch noch überdacht werden. Felber: „Da haben wir uns schon informiert und werden bald aktiv.“ Bei den Anhängern des TSV Holzhausen kommt die Tribüne sehr gut an. Denn: Bei gleichem Eintrittspreis bekommt man Würstchen und Getränke zu seinem Sitzplatz gebracht.

Ohnehin werde der TSV laut Felber gut von den Zuschauern unterstützt: „Die Leute kommen gerne zu uns. Wir bemühen uns, neben dem Fußball auch noch andere Dinge anzubieten, beispielsweise Essen vom Grill.“ Pro Spiel der ersten Mannschaft seien daher 150 bis 200 Zuschauer nicht ungewöhnlich.

Neben Fans und Vorstand sind aber auch die Spieler von der neuen Tribüne begeistert. „Für die Jungs ist es einfach toll, auf dem Platz zu stehen und auf die gefüllte Tribüne zu gucken“, sagte Felber.

Und für den Fall, dass der TSV in Zukunft erneut günstig eine Tribüne erwerben kann, hat der Vorstandssprecher auch schon eine klare Meinung: „Ganz klar, dann stellen wir noch eine auf.“

Das würde dann auch sicher wieder Fans und Spieler gleichermaßen freuen und das Stadion-Gefühl noch verstärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.