Aktionen in der Innenstadt

Tag der Feuerwehr in Homberg: Die Retter sind fit

+
In der ganzen Kreisstadt waren am beim Tag der Feuerwehr am Samstag junge und auch erfahrene Brandschützer unterwegs: Das Bild zeigt die Jugendfeuerwehr aus Niedenstein beim Wettkampf für die Leistungsspange am Marktplatz. 

Homberg. Die Kreisstadt befand sich am Wochenende fest in der Hand der Feuerwehr. 

Die Brandschützer um Stadtbrandinspektor Jörg Rohde aus Rodemann hatten zum ersten Tag der Feuerwehr eingeladen, in der ganzen Innenstadt stellten sie sich mit ungezählten Aktionen vor.

Im Stadtpark, in der Westheimer Straße, in der Freiheit sowie auf dem ehemaligen Gelände von der Firma Opel Ulrich waren sie aktiv mit den unterschiedlichsten Vorführungen.

Die Mitglieder aller 17 Einsatzabteilungen der insgesamt 22 Stadtteile machten mit, es waren auch die zehn Jugendfeuerwehren und die acht Kinderfeuerwehren vertreten.

Auf großes Interesse bei den Besuchern stießen die Vorführungen zu den Themen Wohnungsbrand und den technischen Hilfeleistungen wie Verkehrsunfällen. Beides konnten die Besucher am Brandcontainer erleben, der am ehemaligen Opel-Gelände am Bindeweg aufgebaut war. Dort zeigten die Brandschützer in einem ehemaligen und mit Sperrmüll-Möbeln ausgestatteten ehemaligen Schiffscontainer, wie erschreckend schnell die Flammen bei einem Zimmerbrand um sich greifen und wie ihn die Feuerwehr bekämpft.

Es gab aber auch viel Lustiges, wie die Spielstationen im Stadtbereich und im Stadtpark, an dem sich auch das Homberger THW beteiligte. Von der Werkfeuerwehr B. Braun aus Melsungen war der Gelenkarm mit dabei, von dem aus man eine tolle Sicht über die Kreisstadt aus 45 Meter Höhe hatte.

Übernahmen Restlöscharbeiten: Die Kernstadtfeierwehr löschte im Übungscontainer brennendes Mobiliar.

Mit der Besucherresonanz waren die Homberger Feuerwehren bei der Premierenveranstaltung zufrieden. Durch den Regen bei der Eröffnung kamen die Besucher erst gegen Mittag.

Leistungsspange

Auf dem Marktplatz fand die Abnahme der Leistungsspange statt, die höchste Auszeichnung, die man bei der Jugendfeuerwehr erringen kann. Von den 15 an den Start gegangenen Jugendfeuerwehren haben 13 Teams die Bedingungen erfüllt.

Friedhelm Wiegand von der Sparkassen-Versicherung übergab eine mobile Staustufe an die Homberger Feuerwehr. Die soll bei jenen Brandeinsätzen, bei denen das Löschwasser nur aus einem Bach genommen werden kann, das Wasser zu stauen. Die Sparkassen-Versicherung beteiligt sich mit 942 Euro an der 1200 Euro teuren Staustufe Biber.

Tag der Feuerwehr in Homberg

zcr123 Erster Stadtfeuerwehrtag in Homberg alle Teilnehmer haben sich am Marktplatz versammelt
 © Christian Rinnert
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018 Jennifer Bachmann aus Bad Zwesten
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018 Bürgermeister Nico Ritz Landrat Winfried Becker und SBI Jörg Rohde
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018 Bürgermeister Nico Ritz Landrat Winfired becker Friedhelm Wiegand und SBI Jörg Rohde
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Stadtfeuerwehrtag Homberg 2018
 © Peter Zerhau
zzp123 Fotos vom Stadtjugendfeuerwehrtag Homberg 2018 Blick über Homberg Kreisstadt Stadtkirche Marienkirche Reformationskirche
 © Peter Zerhau
zzp123 Fotos vom Stadtjugendfeuerwehrtag Homberg 2018 Blick über Homberg Kreisstadt
 © Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.