Vorfreude auf zweiten Nachtmarkt in Homberger Altstadt

Freuen sich auf die Besucher beim Nachtmarkt: (von links) Dirk Schaller, Heike Ohnstedt, Susanne Mannheim und Simone Bressan. Foto: Kasiewicz

Homberg. Der erste Homberger Nachtmarkt war ein großer Erfolg. Jetzt gibt es die Neuauflage: Der nächste vom Stadtmarketing organisierte Nachtmarkt findet am Donnerstag, 9. Juli, von 17 bis 22 Uhr, auf dem Marktplatz statt.

Diesmal soll das Angebot noch erweitert werden, verrät Simone Bressan vom Vorstand des Stadtmarketings. Neben Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten soll es auch Kunsthandwerksstände geben.

Mit dem Nachtmarkt haben die Homberger einen der speziellsten Märkte im Schwalm-Eder-Kreis. „Es ist nicht nur ein Verkaufsplatz für frische Produkte, sondern auch ein Ort der Kommunikation“, sagt Heike Ohnstedt, Vorsitzende des Stadtmarketingvereins. „Man trifft sich, plaudert, vernascht frische Lebensmittel oder nimmt sie mit nach Hause“, sagt sie. Auf der Bühne stehen wird die Band Ladies & Gentlemen. Sie bezeichnen sich als Band der leisen Töne. Zweistimmiger Frauengesang und dazu zwei Männer an Klavier und Kontrabass machen die Homberger Band aus. Sie covert seit zwei Jahren Rock- und Soul- Klassiker aus den 80iger Jahren, aber auch aktuelle Songs.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.