Weniger Menschen ohne Arbeit

Rückläufige Arbeitslosenquoten für gesamten Schwalm-Eder-Kreis

Schwalm-Eder. Die Arbeitslosigkeit im Schwalm-Eder-Kreis ist weiter rückläufig. Im Oktober waren 4478 Menschen im Landkreis arbeitslos registriert. Das waren 270 weniger als im Vormonat und 228 weniger als im Oktober 2013. Diese Zahlen gehen aus der Statistik der Bundesanstalt für Arbeit für den Monat Oktober hervor.

Im Geschäftsstellenbezirk Melsungen waren insgesamt 1103 Frauen und Männer ohne Arbeit. Einen Monat zuvor waren es noch 41 mehr. Die aktuelle Arbeitslosenquote für den Bezirk Melsungen liegt bei 4,5 Prozent.

Im September lag die Quote noch bei 4,6 Prozent. Im Bereich Schwalmstadt registrierte die Bundesagentur für Arbeit im Berichtsmonat Oktober 1173 Arbeitssuchende.

Das sind 70 weniger als im Vormonat. Die Quote liegt bei 4,4 Prozent (Vormonat: 4,7 Prozent). Auch in der Geschäftsstelle Fritzlar wurde ein Rückgang festgestellt: 2202 Menschen sind dort arbeitslos. Die Quote liegt bei 4,9 Prozent und verringerte sich im Vergleich zum Vormonat um drei Prozentpunkte.

Wenig neue offene Stellen Bei den offenen Stellen gab es nur ein minimales Plus: Im Vergleich zum Vormonat stieg in Fritzlar der Bestand um 17 Stellen, in Schwalmstadt um zwei. In der Geschäftsstelle Melsungen stagnierte der Bestand. (ciß)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.